Veranstaltungen

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Aschenbroedel Vh De1c4efbFr 07.12. 11:00

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Landestheater Coburg, Großes Haus

Bühnenfassung von Uli Jäckle nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček | Musik von Karel Svoboda

Viel zu lachen hat Aschenbrödel seit dem Tod ihres Vaters nicht. Mit ihrer Stiefschwester Dorchen und ihrer Stiefmutter lebt sie zusammen auf dem Gutshof ihrer verstorbenen Eltern. Aber während Dorchen nach Strich und Faden verwöhnt wird, muss Aschenbrödel alle niederen Arbeiten im Haus verrichten. Ihre einzigen Freunde sind zwei Tauben, ihr Pferd Nikolaus und der Kutscher Vinček.

Nach Rossinis Oper „La Cenerentola" in der Spielzeit 2017/2018 wird das beliebte Märchen vom Aschenbrödel in einer Bühnenfassung des wohl bekanntesten tschechischen Weihnachtsfilms in Coburg zu sehen sein. Nicht fehlen darf dabei die wunderbare Musik von Karel Svoboda, die zu Weihnachten gehört wie Christbaum und Lichterglanz. Nach „Pippi Langstrumpf", „Michel aus Lönneberga", „Der Lebkuchenmann" und „Heidi" wird wieder einmal Schauspieldirektor Matthias Straub selbst Regie beim Weihnachtsmärchen führen.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 24. Novmber 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Das besondere Weihnachtsfest: Kp Scrooge 42329c71Fr 07.12. 19:00

Das besondere Weihnachtsfest

Neustadt, Mehrzweckhalle Heubischer Straße

Neue Tettauer Theatergruppe

Das zweite Adventswochenende steht in Neustadt ganz im Zeichen des traditionellen Nikolausmarkts. Neben Musik und Show auf dem Marktplatz steht in diesem Jahr auch ein Musical auf dem Programm. In Anlehnung an Charles Dickens berühmter „Weihnachtsgeschichte“ präsentiert die „Neue Tettauer Theatergruppe“ „Das besondere Weihnachtsfest des Ebenezer Scrooge". Die Geschichte des kaltherzigen Geldverleihers, der sich von festlicher Weihnachtsstimmung nicht anstecken lässt, ist am Freitag, den 07. Dezember in der Heubischer Halle zu erleben.

Adresse:

Neustadt, Mehrzweckhalle Heubischer Straße
96465 Neustadt bei Coburg, Heubischer Straße 30

Tickets:

09568 / 81-0

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Into The Woods: Woods Vh 936342deSa 08.12. 19:30

Into The Woods

Landestheater Coburg, Großes Haus

Musical von Stephen Sondheim | Musik und Songtexte von Stephen Sondheim | Buch von James Lapine, Deutsche Fassung von Michael Kunze

Inspiriert von den Hausmärchen der Gebrüder Grimm und anderen Märchensammlungen entwickelten James Lapine und Stephen Sondheim (*1930) ein fantastisches Musical der besonderen Art: Im Wald treffen verschiedene Märchenfiguren mit ihren Wünschen und Sehnsüchten aufeinander.

Aschenputtel möchte auf den Ball des Prinzen gehen, Rotkäppchen wünscht sich Brot für die Großmutter, Hans wünscht sich, dass seine Kuh endlich Milch gibt und das kinderlose Bäckerehepaar wünscht sich sehnlichst Nachwuchs. Ihre Wege kreuzen und verwirren sich und erst scheint alles gutzugehen – bis eine rachsüchtige Riesin auftaucht und die Märchenwelt zu zerstören droht ...

Mit Joan Anton Rechi ist es gelungen, einen international gefragten Regisseur ans Landestheater zu holen, der zuletzt u.a. in Düsseldorf, Barcelona und Helsinki inszenierte. Einen ersten Ausflug ins Musical-Genre hat er 2017/2018 mit großem Erfolg am Theater Freiburg mit „Love Life" unternommen.

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Dezember 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Theaterfest: Ltc 2018 Eab7be43Sa 08.12. 20:00

Selfies einer Utopie

Coburg, Theater in der Reithalle

Eine Theaterserie von Nicola Bremer

Wollte man die Theaterserie „Selfies einer Utopie" mit drei Adjektiven beschreiben, dann käme man vielleicht auf schnell, tagesaktuell und ressourcenschonend. Oder spontan, originell und sehr witzig. Am Staatsschauspiel Dresden, wo „Selfies einer Utopie" 2016 entstand, gewann die Serie schnell Kultstatus. Gerade aus Einschränkungen wie zum Beispiel knappen zeitlichen Ressourcen entwickelten Autor und Regisseur Nicola Bremer und Bühnenbildner Jakob Ripp die Besonderheiten ihres Formats. Die Serie lebt von der Improvisationskunst der Schauspieler, die spontan auf die Texte von Nicola Bremer reagieren. Geprobt wird nicht.

Landestheater Coburg, Premiere am 10. November 2018

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Aschenbroedel Vh De1c4efbSo 09.12. 11:00

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Landestheater Coburg, Großes Haus

Bühnenfassung von Uli Jäckle nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček | Musik von Karel Svoboda

Viel zu lachen hat Aschenbrödel seit dem Tod ihres Vaters nicht. Mit ihrer Stiefschwester Dorchen und ihrer Stiefmutter lebt sie zusammen auf dem Gutshof ihrer verstorbenen Eltern. Aber während Dorchen nach Strich und Faden verwöhnt wird, muss Aschenbrödel alle niederen Arbeiten im Haus verrichten. Ihre einzigen Freunde sind zwei Tauben, ihr Pferd Nikolaus und der Kutscher Vinček.

Nach Rossinis Oper „La Cenerentola" in der Spielzeit 2017/2018 wird das beliebte Märchen vom Aschenbrödel in einer Bühnenfassung des wohl bekanntesten tschechischen Weihnachtsfilms in Coburg zu sehen sein. Nicht fehlen darf dabei die wunderbare Musik von Karel Svoboda, die zu Weihnachten gehört wie Christbaum und Lichterglanz. Nach „Pippi Langstrumpf", „Michel aus Lönneberga", „Der Lebkuchenmann" und „Heidi" wird wieder einmal Schauspieldirektor Matthias Straub selbst Regie beim Weihnachtsmärchen führen.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 24. Novmber 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Aschenbroedel Vh De1c4efbSo 09.12. 14:00

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Landestheater Coburg, Großes Haus

Bühnenfassung von Uli Jäckle nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček | Musik von Karel Svoboda

Viel zu lachen hat Aschenbrödel seit dem Tod ihres Vaters nicht. Mit ihrer Stiefschwester Dorchen und ihrer Stiefmutter lebt sie zusammen auf dem Gutshof ihrer verstorbenen Eltern. Aber während Dorchen nach Strich und Faden verwöhnt wird, muss Aschenbrödel alle niederen Arbeiten im Haus verrichten. Ihre einzigen Freunde sind zwei Tauben, ihr Pferd Nikolaus und der Kutscher Vinček.

Nach Rossinis Oper „La Cenerentola" in der Spielzeit 2017/2018 wird das beliebte Märchen vom Aschenbrödel in einer Bühnenfassung des wohl bekanntesten tschechischen Weihnachtsfilms in Coburg zu sehen sein. Nicht fehlen darf dabei die wunderbare Musik von Karel Svoboda, die zu Weihnachten gehört wie Christbaum und Lichterglanz. Nach „Pippi Langstrumpf", „Michel aus Lönneberga", „Der Lebkuchenmann" und „Heidi" wird wieder einmal Schauspieldirektor Matthias Straub selbst Regie beim Weihnachtsmärchen führen.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 24. Novmber 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Aschenbroedel Vh De1c4efbSo 09.12. 18:00

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Landestheater Coburg, Großes Haus

Bühnenfassung von Uli Jäckle nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček | Musik von Karel Svoboda

Viel zu lachen hat Aschenbrödel seit dem Tod ihres Vaters nicht. Mit ihrer Stiefschwester Dorchen und ihrer Stiefmutter lebt sie zusammen auf dem Gutshof ihrer verstorbenen Eltern. Aber während Dorchen nach Strich und Faden verwöhnt wird, muss Aschenbrödel alle niederen Arbeiten im Haus verrichten. Ihre einzigen Freunde sind zwei Tauben, ihr Pferd Nikolaus und der Kutscher Vinček.

Nach Rossinis Oper „La Cenerentola" in der Spielzeit 2017/2018 wird das beliebte Märchen vom Aschenbrödel in einer Bühnenfassung des wohl bekanntesten tschechischen Weihnachtsfilms in Coburg zu sehen sein. Nicht fehlen darf dabei die wunderbare Musik von Karel Svoboda, die zu Weihnachten gehört wie Christbaum und Lichterglanz. Nach „Pippi Langstrumpf", „Michel aus Lönneberga", „Der Lebkuchenmann" und „Heidi" wird wieder einmal Schauspieldirektor Matthias Straub selbst Regie beim Weihnachtsmärchen führen.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 24. Novmber 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Gespräch wegen der Kürbisse: Kuerbisse Vh E83f36cdSo 09.12. 20:00

Gespräch wegen der Kürbisse

Coburg, Theater in der Reithalle

Komödie von Jakob Nolte

Treffen sich zwei Freundinnen in einem Café. Was beginnt wie jeder x-beliebige Shoppingtreff, ist in Wirklichkeit ein verbaler Showdown mit Chai Latte. Jakob Noltes preisgekrönter Dialog ist vergleichsweise kurz, aber ganz schön fies. Denn: Nur zwei gute Freundinnen wissen, wo sie der jeweils anderen wehtun können. Umso verwirrender und gemeiner ist dieses Spiel mit dem Feuer, das ganz banal beginnt und dann immer mehr abgleitet.

Landestheater Coburg, Wiederaufnahme

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Aschenbroedel Vh De1c4efbMo 10.12. 11:00

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Landestheater Coburg, Großes Haus

Bühnenfassung von Uli Jäckle nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček | Musik von Karel Svoboda

Viel zu lachen hat Aschenbrödel seit dem Tod ihres Vaters nicht. Mit ihrer Stiefschwester Dorchen und ihrer Stiefmutter lebt sie zusammen auf dem Gutshof ihrer verstorbenen Eltern. Aber während Dorchen nach Strich und Faden verwöhnt wird, muss Aschenbrödel alle niederen Arbeiten im Haus verrichten. Ihre einzigen Freunde sind zwei Tauben, ihr Pferd Nikolaus und der Kutscher Vinček.

Nach Rossinis Oper „La Cenerentola" in der Spielzeit 2017/2018 wird das beliebte Märchen vom Aschenbrödel in einer Bühnenfassung des wohl bekanntesten tschechischen Weihnachtsfilms in Coburg zu sehen sein. Nicht fehlen darf dabei die wunderbare Musik von Karel Svoboda, die zu Weihnachten gehört wie Christbaum und Lichterglanz. Nach „Pippi Langstrumpf", „Michel aus Lönneberga", „Der Lebkuchenmann" und „Heidi" wird wieder einmal Schauspieldirektor Matthias Straub selbst Regie beim Weihnachtsmärchen führen.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 24. Novmber 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Aschenbroedel Vh De1c4efbMo 10.12. 14:00

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Landestheater Coburg, Großes Haus

Bühnenfassung von Uli Jäckle nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček | Musik von Karel Svoboda

Viel zu lachen hat Aschenbrödel seit dem Tod ihres Vaters nicht. Mit ihrer Stiefschwester Dorchen und ihrer Stiefmutter lebt sie zusammen auf dem Gutshof ihrer verstorbenen Eltern. Aber während Dorchen nach Strich und Faden verwöhnt wird, muss Aschenbrödel alle niederen Arbeiten im Haus verrichten. Ihre einzigen Freunde sind zwei Tauben, ihr Pferd Nikolaus und der Kutscher Vinček.

Nach Rossinis Oper „La Cenerentola" in der Spielzeit 2017/2018 wird das beliebte Märchen vom Aschenbrödel in einer Bühnenfassung des wohl bekanntesten tschechischen Weihnachtsfilms in Coburg zu sehen sein. Nicht fehlen darf dabei die wunderbare Musik von Karel Svoboda, die zu Weihnachten gehört wie Christbaum und Lichterglanz. Nach „Pippi Langstrumpf", „Michel aus Lönneberga", „Der Lebkuchenmann" und „Heidi" wird wieder einmal Schauspieldirektor Matthias Straub selbst Regie beim Weihnachtsmärchen führen.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 24. Novmber 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Aschenbroedel Vh De1c4efbDi 11.12. 11:00

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Landestheater Coburg, Großes Haus

Bühnenfassung von Uli Jäckle nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček | Musik von Karel Svoboda

Viel zu lachen hat Aschenbrödel seit dem Tod ihres Vaters nicht. Mit ihrer Stiefschwester Dorchen und ihrer Stiefmutter lebt sie zusammen auf dem Gutshof ihrer verstorbenen Eltern. Aber während Dorchen nach Strich und Faden verwöhnt wird, muss Aschenbrödel alle niederen Arbeiten im Haus verrichten. Ihre einzigen Freunde sind zwei Tauben, ihr Pferd Nikolaus und der Kutscher Vinček.

Nach Rossinis Oper „La Cenerentola" in der Spielzeit 2017/2018 wird das beliebte Märchen vom Aschenbrödel in einer Bühnenfassung des wohl bekanntesten tschechischen Weihnachtsfilms in Coburg zu sehen sein. Nicht fehlen darf dabei die wunderbare Musik von Karel Svoboda, die zu Weihnachten gehört wie Christbaum und Lichterglanz. Nach „Pippi Langstrumpf", „Michel aus Lönneberga", „Der Lebkuchenmann" und „Heidi" wird wieder einmal Schauspieldirektor Matthias Straub selbst Regie beim Weihnachtsmärchen führen.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 24. Novmber 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Aschenbroedel Vh De1c4efbDi 11.12. 14:00

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Landestheater Coburg, Großes Haus

Bühnenfassung von Uli Jäckle nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček | Musik von Karel Svoboda

Viel zu lachen hat Aschenbrödel seit dem Tod ihres Vaters nicht. Mit ihrer Stiefschwester Dorchen und ihrer Stiefmutter lebt sie zusammen auf dem Gutshof ihrer verstorbenen Eltern. Aber während Dorchen nach Strich und Faden verwöhnt wird, muss Aschenbrödel alle niederen Arbeiten im Haus verrichten. Ihre einzigen Freunde sind zwei Tauben, ihr Pferd Nikolaus und der Kutscher Vinček.

Nach Rossinis Oper „La Cenerentola" in der Spielzeit 2017/2018 wird das beliebte Märchen vom Aschenbrödel in einer Bühnenfassung des wohl bekanntesten tschechischen Weihnachtsfilms in Coburg zu sehen sein. Nicht fehlen darf dabei die wunderbare Musik von Karel Svoboda, die zu Weihnachten gehört wie Christbaum und Lichterglanz. Nach „Pippi Langstrumpf", „Michel aus Lönneberga", „Der Lebkuchenmann" und „Heidi" wird wieder einmal Schauspieldirektor Matthias Straub selbst Regie beim Weihnachtsmärchen führen.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 24. Novmber 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google