Veranstaltungen

Coburger Weihnachtsmarkt: Weihnachtsmarkt Coburg Ebe6043aFr 30.11. bis So 23.12.

Coburger Weihnachtsmarkt

Coburg, Marktplatz

In Coburg verwandelt sich der historische Marktplatz in der Adventszeit in ein nostalgisches Weihnachtsland. Am Freitag vor dem 1. Advent öffnen sich die vier leuchtenden mit tannengrüngeschmückten Tore und Besucher können sich bis zum 23. Dezember vom märchenhaften Flair verzaubern lassen. In den Verkaufshäuschen werden frisch hergestellt Produkte angeboten, wie Glühwein, Punsch, Deftiges, Süßes und Pikantes. Handwerker aus der Region zeigen in einer lebenden Werkstatt ihr Können, lassen sich bei der Herstellung ihrer Kunstwerke zusehen und bieten ihre Waren zum Kauf an.

Für die kleinen Besucher gibt es ein nostalgisches Karussell und an den Sonntagen besucht das Christkind die Kleinen und die Großen und verteilt süße Überraschungen. Künstler, Chöre und Kapellen sorgen in den Abendstunden für musikalische Unterhaltung. Die märchenhaft geschmückten Häuschen, der Lichterhimmel rund um das Denkmal Prinz Albert und die wohlige Wärme der Kaminfeuerstelle laden Besucher zum Bummeln und Verweilen ein.

Täglich von 11:00 bis 20:00 Uhr geöffnet - Speisen und Getränke bis 21:30 Uhr

Adresse:

Coburg, Marktplatz
96450 Coburg

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Aschenbroedel Vh De1c4efbFr 07.12. 11:00

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Landestheater Coburg, Großes Haus

Bühnenfassung von Uli Jäckle nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček | Musik von Karel Svoboda

Viel zu lachen hat Aschenbrödel seit dem Tod ihres Vaters nicht. Mit ihrer Stiefschwester Dorchen und ihrer Stiefmutter lebt sie zusammen auf dem Gutshof ihrer verstorbenen Eltern. Aber während Dorchen nach Strich und Faden verwöhnt wird, muss Aschenbrödel alle niederen Arbeiten im Haus verrichten. Ihre einzigen Freunde sind zwei Tauben, ihr Pferd Nikolaus und der Kutscher Vinček.

Nach Rossinis Oper „La Cenerentola" in der Spielzeit 2017/2018 wird das beliebte Märchen vom Aschenbrödel in einer Bühnenfassung des wohl bekanntesten tschechischen Weihnachtsfilms in Coburg zu sehen sein. Nicht fehlen darf dabei die wunderbare Musik von Karel Svoboda, die zu Weihnachten gehört wie Christbaum und Lichterglanz. Nach „Pippi Langstrumpf", „Michel aus Lönneberga", „Der Lebkuchenmann" und „Heidi" wird wieder einmal Schauspieldirektor Matthias Straub selbst Regie beim Weihnachtsmärchen führen.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 24. Novmber 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Böhmische Hirtenmesse: Blohmann Vh B0f7aa50Fr 07.12. 18:00

Böhmische Hirtenmesse

Meeder | Dörfles-Esbach | Coburg

Musikalischer Advent:

Ein verschneites Dorf, ein Hirte entdeckt einen hellen Stern am Himmel. Mit Tieren und Musikinstrumenten folgen die Dorfbewohner dem Stern nach Bethlehem. Die „Böhmische Hirtenmesse“ von Jakub Jan Ryba kennt in Tschechien jedes Kind, sie gehört dort untrennbar zu Weihnachten. Uraufgeführt wurde sie der Legende nach an Heiligabend 1796, in einer barocken Pfarrkirche in Mittelböhmen. Unter der Leitung von Bojana Blohmann wird die tschechische Weihnachtsmesse in den Kirchen in Meeder, Dörfles-Esbach und der Heiligkreuz-Kirche in Coburg am 07., 09. und 21. Dezember aufgeführt. Es musizieren ein gemischter Projektchor, Solisten und das Orchester der Musikfreunde Neustadt.

Tickets:

Eintritt frei, Spenden erbeten!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Das besondere Weihnachtsfest: Kp Scrooge 42329c71Fr 07.12. 19:00

Das besondere Weihnachtsfest

Neustadt, Mehrzweckhalle Heubischer Straße

Neue Tettauer Theatergruppe

Das zweite Adventswochenende steht in Neustadt ganz im Zeichen des traditionellen Nikolausmarkts. Neben Musik und Show auf dem Marktplatz steht in diesem Jahr auch ein Musical auf dem Programm. In Anlehnung an Charles Dickens berühmter „Weihnachtsgeschichte“ präsentiert die „Neue Tettauer Theatergruppe“ „Das besondere Weihnachtsfest des Ebenezer Scrooge". Die Geschichte des kaltherzigen Geldverleihers, der sich von festlicher Weihnachtsstimmung nicht anstecken lässt, ist am Freitag, den 07. Dezember in der Heubischer Halle zu erleben.

Adresse:

Neustadt, Mehrzweckhalle Heubischer Straße
96465 Neustadt bei Coburg, Heubischer Straße 30

Tickets:

09568 / 81-0

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

BBC CoburgSa 08.12. 19:00

BBC Coburg - Dragons Rhöndorf

HUK-COBURG arena

Heimspiel in der 2. Basketball-Bundesliga PRO B Süd

Kompletter Spielplan

Adresse:

HUK-COBURG arena
96450 Coburg, Lautterer Höhe

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Into The Woods: Woods Vh 936342deSa 08.12. 19:30

Into The Woods

Landestheater Coburg, Großes Haus

Musical von Stephen Sondheim | Musik und Songtexte von Stephen Sondheim | Buch von James Lapine, Deutsche Fassung von Michael Kunze

Inspiriert von den Hausmärchen der Gebrüder Grimm und anderen Märchensammlungen entwickelten James Lapine und Stephen Sondheim (*1930) ein fantastisches Musical der besonderen Art: Im Wald treffen verschiedene Märchenfiguren mit ihren Wünschen und Sehnsüchten aufeinander.

Aschenputtel möchte auf den Ball des Prinzen gehen, Rotkäppchen wünscht sich Brot für die Großmutter, Hans wünscht sich, dass seine Kuh endlich Milch gibt und das kinderlose Bäckerehepaar wünscht sich sehnlichst Nachwuchs. Ihre Wege kreuzen und verwirren sich und erst scheint alles gutzugehen – bis eine rachsüchtige Riesin auftaucht und die Märchenwelt zu zerstören droht ...

Mit Joan Anton Rechi ist es gelungen, einen international gefragten Regisseur ans Landestheater zu holen, der zuletzt u.a. in Düsseldorf, Barcelona und Helsinki inszenierte. Einen ersten Ausflug ins Musical-Genre hat er 2017/2018 mit großem Erfolg am Theater Freiburg mit „Love Life" unternommen.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 8. Dezember 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Theaterfest: Ltc 2018 Eab7be43Sa 08.12. 20:00

Selfies einer Utopie

Coburg, Theater in der Reithalle

Eine Theaterserie von Nicola Bremer

Wollte man die Theaterserie „Selfies einer Utopie" mit drei Adjektiven beschreiben, dann käme man vielleicht auf schnell, tagesaktuell und ressourcenschonend. Oder spontan, originell und sehr witzig. Am Staatsschauspiel Dresden, wo „Selfies einer Utopie" 2016 entstand, gewann die Serie schnell Kultstatus. Gerade aus Einschränkungen wie zum Beispiel knappen zeitlichen Ressourcen entwickelten Autor und Regisseur Nicola Bremer und Bühnenbildner Jakob Ripp die Besonderheiten ihres Formats. Die Serie lebt von der Improvisationskunst der Schauspieler, die spontan auf die Texte von Nicola Bremer reagieren. Geprobt wird nicht.

Landestheater Coburg, Premiere am 10. November 2018

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Aschenbroedel Vh De1c4efbSo 09.12. 11:00

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Landestheater Coburg, Großes Haus

Bühnenfassung von Uli Jäckle nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček | Musik von Karel Svoboda

Viel zu lachen hat Aschenbrödel seit dem Tod ihres Vaters nicht. Mit ihrer Stiefschwester Dorchen und ihrer Stiefmutter lebt sie zusammen auf dem Gutshof ihrer verstorbenen Eltern. Aber während Dorchen nach Strich und Faden verwöhnt wird, muss Aschenbrödel alle niederen Arbeiten im Haus verrichten. Ihre einzigen Freunde sind zwei Tauben, ihr Pferd Nikolaus und der Kutscher Vinček.

Nach Rossinis Oper „La Cenerentola" in der Spielzeit 2017/2018 wird das beliebte Märchen vom Aschenbrödel in einer Bühnenfassung des wohl bekanntesten tschechischen Weihnachtsfilms in Coburg zu sehen sein. Nicht fehlen darf dabei die wunderbare Musik von Karel Svoboda, die zu Weihnachten gehört wie Christbaum und Lichterglanz. Nach „Pippi Langstrumpf", „Michel aus Lönneberga", „Der Lebkuchenmann" und „Heidi" wird wieder einmal Schauspieldirektor Matthias Straub selbst Regie beim Weihnachtsmärchen führen.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 24. Novmber 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Aschenbroedel Vh De1c4efbSo 09.12. 14:00

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Landestheater Coburg, Großes Haus

Bühnenfassung von Uli Jäckle nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček | Musik von Karel Svoboda

Viel zu lachen hat Aschenbrödel seit dem Tod ihres Vaters nicht. Mit ihrer Stiefschwester Dorchen und ihrer Stiefmutter lebt sie zusammen auf dem Gutshof ihrer verstorbenen Eltern. Aber während Dorchen nach Strich und Faden verwöhnt wird, muss Aschenbrödel alle niederen Arbeiten im Haus verrichten. Ihre einzigen Freunde sind zwei Tauben, ihr Pferd Nikolaus und der Kutscher Vinček.

Nach Rossinis Oper „La Cenerentola" in der Spielzeit 2017/2018 wird das beliebte Märchen vom Aschenbrödel in einer Bühnenfassung des wohl bekanntesten tschechischen Weihnachtsfilms in Coburg zu sehen sein. Nicht fehlen darf dabei die wunderbare Musik von Karel Svoboda, die zu Weihnachten gehört wie Christbaum und Lichterglanz. Nach „Pippi Langstrumpf", „Michel aus Lönneberga", „Der Lebkuchenmann" und „Heidi" wird wieder einmal Schauspieldirektor Matthias Straub selbst Regie beim Weihnachtsmärchen führen.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 24. Novmber 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Das Sams feiert Weihnachten: Sams Vh C3d2ef4eSo 09.12. 16:00

Das Sams feiert Weihnachten

Kongresshaus Rosengarten

Lesung mit Paul Maar

Der in Bamberg lebende Autor Paul Maar schrieb Kinderbücher, weil er fand, dass es zu wenig gute Kinderbücher gibt. Der erfolgreiche Erfinder der beliebten Sams-Kinderbuchreihe ist in der Adventszeit mit seiner Lesung „Das Sams feiert Weihnachten“ hautnah zu erleben. Das Sams lädt zu Weihnachten ein paar Kollegen aus der Welt der Samse ein und die bescheren Herrn Taschenbier ein stürmisches, unvergessliches Weihnachtsfest. Die Autoren-Lesung für die ganze Familie findet am Sonntag, den 09. Dezember im Coburger Kongresshaus statt.

Adresse:

Kongresshaus Rosengarten
96450 Coburg, Berliner Platz 1

Tickets:

09561 / 82830

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel: Aschenbroedel Vh De1c4efbSo 09.12. 18:00

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Landestheater Coburg, Großes Haus

Bühnenfassung von Uli Jäckle nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček | Musik von Karel Svoboda

Viel zu lachen hat Aschenbrödel seit dem Tod ihres Vaters nicht. Mit ihrer Stiefschwester Dorchen und ihrer Stiefmutter lebt sie zusammen auf dem Gutshof ihrer verstorbenen Eltern. Aber während Dorchen nach Strich und Faden verwöhnt wird, muss Aschenbrödel alle niederen Arbeiten im Haus verrichten. Ihre einzigen Freunde sind zwei Tauben, ihr Pferd Nikolaus und der Kutscher Vinček.

Nach Rossinis Oper „La Cenerentola" in der Spielzeit 2017/2018 wird das beliebte Märchen vom Aschenbrödel in einer Bühnenfassung des wohl bekanntesten tschechischen Weihnachtsfilms in Coburg zu sehen sein. Nicht fehlen darf dabei die wunderbare Musik von Karel Svoboda, die zu Weihnachten gehört wie Christbaum und Lichterglanz. Nach „Pippi Langstrumpf", „Michel aus Lönneberga", „Der Lebkuchenmann" und „Heidi" wird wieder einmal Schauspieldirektor Matthias Straub selbst Regie beim Weihnachtsmärchen führen.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 24. Novmber 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Böhmische Hirtenmesse: Blohmann Vh B0f7aa50So 09.12. 18:00

Böhmische Hirtenmesse

Meeder | Dörfles-Esbach | Coburg

Musikalischer Advent:

Ein verschneites Dorf, ein Hirte entdeckt einen hellen Stern am Himmel. Mit Tieren und Musikinstrumenten folgen die Dorfbewohner dem Stern nach Bethlehem. Die „Böhmische Hirtenmesse“ von Jakub Jan Ryba kennt in Tschechien jedes Kind, sie gehört dort untrennbar zu Weihnachten. Uraufgeführt wurde sie der Legende nach an Heiligabend 1796, in einer barocken Pfarrkirche in Mittelböhmen. Unter der Leitung von Bojana Blohmann wird die tschechische Weihnachtsmesse in den Kirchen in Meeder, Dörfles-Esbach und der Heiligkreuz-Kirche in Coburg am 07., 09. und 21. Dezember aufgeführt. Es musizieren ein gemischter Projektchor, Solisten und das Orchester der Musikfreunde Neustadt.

Tickets:

Eintritt frei, Spenden erbeten!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ausstellungen

Lehm & Lehm lassen: Lehm Vh 933b366fFr 04.05. bis So 10.03.

Lehm & Lehm lassen

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas

1977 wurde in Frauenau im Umfeld von Erwin Eisch die Keramikwerkstatt „Lehm & Lehm lassen“ gegründet. Die von der Glashütte Valentin Eisch professionell ausgestattete Werkstatt verstand sich als freies Selbstverwirklichungsprojekt, dessen origineller Name gleichsam Programm war. Durch eine Übernahme an Objekten kann eine kleine Präsentation von Werken der damals aus Kindern und Jugendlichen bestehenden Keramikgruppe und den Werkstattleitern Robert Strini und Peter Kobbe gezeigt werden.  Im Mittelpunkt stehen phantasievolle Marionettenfiguren.

Adresse:

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas
96472 Rödental, Rosenau 10

Tickets:

09563 / 1606

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Blickwinkel: Punken Vh 88e2fe6bFr 19.10. bis Fr 11.01.

Blickwinkel

Coburg, Hospizverein Coburg e.V.

Fotoausstellung von Jutta Punken

Was fasziniert Jutta Punken an der Fotografie? "Mit einem Foto kann ich dem Betrachter die Schönheit eines Moments oder eines Objekts nahe bringen, ohne dass er dabei gewesen sein muss. Ich brauche nur das ansprechende Motiv, eine gute Perspektive und das richtige Licht!"

Die in Neustadt bei Coburg lebende Fotografin ist immer unterwegs, um die packende Ästhetik ihrer Motive zu finden. Oft ist dies die Architektur mit ihren klaren Strukturen und Formen. Blumen hingegen inszeniert sie gern als Stillleben. Ihre künstlerischen Möglichkeiten sind fast grenzenlos, wenn es nach dem Fotografieren an die digitale Bildbearbeitung geht.

"Ganz besonders spannend finde ich es immer, wenn mir andere Menschen ihre Deutung meiner Bilder mitteilen", so Jutta Punken, "deshalb freue ich mich schon auf die Ausstellung im Hospizverein."

Adresse:

Coburg, Hospizverein Coburg e.V.
96450 Coburg, Bahnhofstraße 36

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Chinas Rot: China Vh 32141e33Sa 27.10. bis So 31.03.

Chinas Rot

Coburg, Naturkundemuseum

Ein Land zwischen Tradition und Moderne

Die Besucherinnen und Besucher erfahren in deutscher, englischer und chinesischer Sprache Interessantes über die reiche Geschichte Chinas, zur Landeskunde und zum Kunsthandwerk. Am Beispiel von Porzellan und Seide werden traditionelle Herstellungsverfahren gezeigt. Auch weniger bekannte kunsthandwerkliche Produkte aus Bronze und Lack werden vorgestellt.

Mitmach-Stationen zu Teekultur und Kalligraphie, ein Brettspiel über die Provinzen Chinas und besondere Bücher ermöglichen das Eintauchen in die Kultur des fremden Landes und seiner Menschen. Eine besondere Rolle kommt dabei der Farbe Rot zu – der Glücksfarbe in China.

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 8081-0

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Zeitzeugen berichten: Zeitzeugen Vh 39d5f28aSa 10.11. bis Di 12.03.

Zeitzeugen berichten

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie

... aus der Puppen- und Spielzeugindustrie

In dieser sehr persönlichen Ausstellung erinnern wir an das Leben und Arbeiten im historischen Neustadt, dem ehemaligen Zentrum der Spielwarenherstellung, jenseits von Produktions-, Verkaufszahlen und Statistiken. Die individuellen Biographien Einzelner, ob nun als Sohn eines Bossierers, als Nachfolger/-in eines Familienunternehmens in zweiter oder dritter Generation, als  Facharbeiter/-in in einer Fabrik oder als Heimarbeiterin, stehen im Mittelpunkt der Ausstellung. In ihrer Gesamtheit verdeutlichen sie die Strukturen und Verflechtungen eines komplexen Wirtschaftssystems, das geprägt wurde von enger Zusammenarbeit und gegenseitigen Abhängigkeiten.

Adresse:

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie
96465 Neustadt bei Coburg, Hindenburgplatz 1

Tickets:

09568 / 5600

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Gemalte Typografie: Typographie Vh 84383036Di 13.11. bis Mi 12.12.

Gemalte Typografie

kultur.werk.stadt Neustadt

Ausstellung in der kultur.werk.stadt

In Neustadt geboren, übte er den Beruf des Schriftsetzers aus. Ob Schrift, Schriftarten oder Schriftfamilien - die Typografie war beruflicher Alltag von Karl-Heinz Queck. Der Künstler und Hobbymaler startete später den Versuch, ästhetisch schöne Buchstaben in gemalter Typografie neu zu fassen. Das Ergebnis ist in der Ausstellung „Gemalte Typografie“ vom 13. November bis 12. Dezember im Foyer der kultur.werk.stadt zu sehen.

Adresse:

kultur.werk.stadt Neustadt
96465 Neustadt bei Coburg, Bahnhofstraße 22

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Bewundert, geliebt, gesammelt: Steiff Vh 786ad0d2So 09.12. bis So 03.03.

Bewundert, geliebt, gesammelt

Coburg, Puppenmuseum

Plüschtiere von Steiff | Sonderausstellung im Coburger Puppenmuseum

Ein mannsgroßer Bär weist den Weg in die Sonderausstellung. Dort stellt das Puppenmuseum neben seiner eigenen, in dieser Form noch nicht gezeigten Steiff-Tier-Sammlung besondere Stücke und Sammlereditionen aus.

Freuen Sie sich beispielsweise auf eine Krippenszene mit Teddies, ausgefallene Tiere und Werbefiguren sowie Puppen und sogar Holzspielzeug von Steiff. Zu einigen von ihnen erzählen die Besitzer ihre ganz persönlichen Erinnerungen und Geschichten.

Adresse:

Coburg, Puppenmuseum
96450 Coburg, Rückertstraße 2

Tickets:

09561 / 891480

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Horizonte durchqueren: Flau Vh 3129f4f9Sa 23.02. bis Mo 22.04.

Horizonte durchqueren

Coburg, Kunstverein, Pavillon im Hofgarten

Künstlerbücher, Druckgrafik und Zeichnungen von Tina Flau

Adresse:

Coburg, Kunstverein, Pavillon im Hofgarten
96450 Coburg, Park 4a

Tickets:

09561 / 25808

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Auf den Spuren von Queen Victoria und Prinz Albert: Royals Vh A10b0770Heute bis So 29.09.

Auf den Spuren von Queen Victoria und Prinz Albert

Coburg, Naturkundemuseum

Sonderausstellung

Aus Anlass ihres 200. Geburtstags begibt sich das Naturkunde-Museum Coburg auf die Suche nach markanten Denkmälern, Gebäuden und Orten, die in Großbritannien an Queen Victoria und Prinz Albert erinnern.

Vom Buckingham Palace in London über das Osbourne House auf der Isle of Wight bis zum Balmoral Castle im schottischen Hochland hinterließ das königliche Ehepaar überall in Großbritannien seine architektonischen Spuren.

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 8081-0

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ansichten von Coburg: Bedford Vh B6072760Mi 20.03. bis Sa 04.05.

Ansichten von Coburg

Coburg, Stadtbücherei

Reizvoller Vergleich

Es war im Jahr 1857, als Queen Victoria den besten Fotografen ihres Landes, Francis Bedford, beauftragte, in Coburg und Umgebung Fotos zu machen. Das entstandene Album wurde ihr Geschenk zu Prinz Alberts 38. Geburtstag. Der Coburger Fotograf Manfred Nehab hat sich auf die Spuren Bedfords begeben und die historischen Aufnahmen in heutiger Perspektive wiederholt. Ein sehr reizvoller Bildervergleich! Die Ausstellung „Happy Birthday, dear Albert …Francis Bedfords Ansichten von Coburg“ ist vom 20. März bis zum 04. Mai in der Coburger Stadtbücherei zu sehen.

Adresse:

Coburg, Stadtbücherei
96450 Coburg, Herrngasse17

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

„Natürlich?!“: Spielzeugmuseum Vh Fdf43bd8Do 11.04. bis So 30.06.

Grenzenlos

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie

Sonderausstellung zum 28. Internationalen Puppenfestival

Künstler und Künstlerinnen aus Deutschland, Schweiz und Österreich setzen sich mit dem Begriff „Figur“ und den vielfältigen Erscheinungsformen künstlerisch auseinander.

Adresse:

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie
96465 Neustadt bei Coburg, Hindenburgplatz 1

Tickets:

09568 / 5600

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Depot! Ausgewählte Glasobjekte: Glasobjekte Vh 38bbed56Heute bis So 18.08.

Depot! Ausgewählte Glasobjekte

Europäisches Museum für Modernes Glas

Sonderausstellung

Das Europäische Museum für Modernes Glas hat eine Sammlung von über 1.000 Glasobjekten, von denen nur ein Teil in der Dauerausstellung ausgestellt werden kann. Die Sonderausstellung bietet erstmals die Gelegenheit, bislang nur sehr selten gezeigte oder noch nie ausgestellte Werke zu sehen.

Öffnungszeit: täglich 9.30 bis 13 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr.

Adresse:

Europäisches Museum für Modernes Glas
96472 Rödental, Rosenau 10

Tickets:

09563 / 1606

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

World Champions of Nature: Tiere Vh 683627d3Heute bis So 06.10.

World Champions of Nature

Coburg, Naturkundemuseum

Sonderausstellung

Präsentiert werden außergewöhnliche Höchstleistungen und Phänomene aus der Tierwelt.


Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 80810

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Typisch British, very deutsch: Royals Vh D95e8fadHeute bis So 08.09.

Typisch British, very deutsch

Coburg, Puppenmuseum

Victoria & Albert als Kulturvermittler| Sonderausstellung

Die Ausstellung zeigt an einigen Beispielen, wie Queen Victoria und Prinz Albert als Kulturvermittler zwischen England und Deutschland wirkten: So soll Prinz Albert den Weihnachtsbaum nach England gebracht und ein Coburger Dackel ganze fünf Hunde-Generationen begründet haben. Friedrich Fröbels „Kindergarten“ beeindruckte die Engländer sogar so sehr, dass sie das deutsche Wort übernahmen.

Umgekehrt beeinflussten die von England ausgehende Industrialisierung, die Tischsitten und die Landschaftsgärten das Leben in Prinz Alberts deutscher Heimatstadt. Die Weltausstellung 1851 in London bot auch Coburger Industriebetrieben ein Podium, um ihre Produkte zu präsentieren.

Adresse:

Coburg, Puppenmuseum
96450 Coburg, Rückertstraße 2

Tickets:

09561 / 891480

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

„Natürlich?!“: Spielzeugmuseum Vh Fdf43bd8Heute bis Di 24.09.

Trachten in Franken

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie

Sonderausstellung

Tracht in Bayern – das sind nicht nur Dirndl und Lederhosen. Auch die Region Franken hat da einiges zu bieten. Die "Trachtenpuppen-Sammlung" des Museums der Deutschen Spielzeugindustrie ist weltweit einzigartig. Die Puppenkörper wurden in Neustadt ab 1930 speziell für diese Sammlung entwickelt, hergestellt, in zahlreiche Länder und Regionen zur Bekleidung verschickt und wieder nach Neustadt zurückgesandt. Die Sonderausstellung „Trachten aus Franken“ stellt dieser sehenswerten Sammlung "große" Trachten gegenüber. Und das bis zum 24. September!

Adresse:

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie
96465 Neustadt bei Coburg, Hindenburgplatz 1

Tickets:

09568 / 5600

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Heiß geliebt: Albert, Victoria, Bücher: Albert Victoria Vh 187979acHeute bis Fr 25.10.

Heiß geliebt: Albert, Victoria, Bücher

Coburg, Landesbibliothek

Sonderausstellung in der Landesbibliothek

Im Rahmen des 200. Doppelgeburtstages des royalen Paares eröffnet wird am Donnerstag, den 18. Juli in der Coburger Landesbibliothek die Ausstellung "Heiß geliebt: Albert, Victoria, Bücher" eröffnet. Die Ausstellung zeigt, welche herausragende Bedeutung Bücher für Königin Victoria und Prinzgemahl Albert hatten. Als besonderes Exponat ist die einzigartige Haus-Chronik von Herzogin Alexandrine, der Schwägerin des royalen Paares, im Original zu bewundern. Die Chronik handelt ausführlich von der engen Verbundenheit untereinander.

Adresse:

Coburg, Landesbibliothek
96450 Coburg, Schlossplatz 1

Tickets:

09561 / 85380

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google