Veranstaltungen

Das Sams feiert Weihnachten: Sams Vh C3d2ef4eSo 09.12. 16:00

Das Sams feiert Weihnachten

Kongresshaus Rosengarten

Lesung mit Paul Maar

Der in Bamberg lebende Autor Paul Maar schrieb Kinderbücher, weil er fand, dass es zu wenig gute Kinderbücher gibt. Der erfolgreiche Erfinder der beliebten Sams-Kinderbuchreihe ist in der Adventszeit mit seiner Lesung „Das Sams feiert Weihnachten“ hautnah zu erleben. Das Sams lädt zu Weihnachten ein paar Kollegen aus der Welt der Samse ein und die bescheren Herrn Taschenbier ein stürmisches, unvergessliches Weihnachtsfest. Die Autoren-Lesung für die ganze Familie findet am Sonntag, den 09. Dezember im Coburger Kongresshaus statt.

Adresse:

Kongresshaus Rosengarten
96450 Coburg, Berliner Platz 1

Tickets:

09561 / 82830

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 11.12. 20:15

Mackie Messer

Coburg, Kino Utopolis

Brechts Dreigroschenfilm

Das Theaterstück „Die Dreigroschenoper“ von Bertolt Brecht mit der Musik von Kurt Weill war und ist ein echter Welthit – vor allem auf der Bühne, denn auf die Leinwand gefunden hat es seit der Premiere vor 90 Jahren hingegen nur selten.
Regisseur Joachim Lang verfilmt nur bedingt das Stück selbst, sondern erzählt auch und vor allem von dem Film, den Bertolt Brecht selber einst aus seinem Stück machen wollte und seinen Meinungsverschiedenheiten mit den Produzenten, die rein wirtschaftliche Interessen verfolgen, während Brecht nicht weniger als den außergewöhnlichsten Film aller Zeiten drehen will.

Der ausgewiesene Brecht-Experte Joachim Lang verwebt in seinem Regiedebut die Ebenen und dreht gewissermaßen mehrere Filme auf einmal. „Ein mutiger großer Wurf, der dem deutschen Kino guttut!“ (programmkino.de)

VHS-Film der Woche | Deutschland 2018

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 12.12. 20:15

Mackie Messer

Coburg, Kino Utopolis

Brechts Dreigroschenfilm

Das Theaterstück „Die Dreigroschenoper“ von Bertolt Brecht mit der Musik von Kurt Weill war und ist ein echter Welthit – vor allem auf der Bühne, denn auf die Leinwand gefunden hat es seit der Premiere vor 90 Jahren hingegen nur selten.
Regisseur Joachim Lang verfilmt nur bedingt das Stück selbst, sondern erzählt auch und vor allem von dem Film, den Bertolt Brecht selber einst aus seinem Stück machen wollte und seinen Meinungsverschiedenheiten mit den Produzenten, die rein wirtschaftliche Interessen verfolgen, während Brecht nicht weniger als den außergewöhnlichsten Film aller Zeiten drehen will.

Der ausgewiesene Brecht-Experte Joachim Lang verwebt in seinem Regiedebut die Ebenen und dreht gewissermaßen mehrere Filme auf einmal. „Ein mutiger großer Wurf, der dem deutschen Kino guttut!“ (programmkino.de)

VHS-Film der Woche | Deutschland 2018

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Unterwegs in Thüringen: Lesung Vh 7514743aFr 14.12. 19:00

Unterwegs in Thüringen

Coburg, Stadtbücherei

Erlebnisse einer Reise

Iris Fleischhauer lebt in Schalkau, war Deutschlehrerin und arbeitet seit kurzem als freischaffende Autorin. Am Freitag, den 14. Dezember stellt sie ihr Buch „Unterwegs in Thüringen. Erlebnisse einer Reise“ in der Coburger Stadtbücherei vor. Sie erzählt von ihrer Wanderung entlang des Flusses Ilm durch Thüringen, von realen und fiktiven Begegnungen, von aktuellen Sorgen und historischen Zusammenhängen.

Adresse:

Coburg, Stadtbücherei
96450 Coburg, Herrngasse17

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmHeute 20:15

Whatever happens next

Coburg, Kino Utopolis

Special: Am Dienstag ist Regisseur Julian Pörksen anwesend

Ganz im Sinne von Joseph Eichendorffs „Aus dem Leben eines Taugenichts“ lässt im Film der 43-jährige Paul Zeise seine Frau und seinen Job hinter sich, streift ziellos durch die Welt und verlässt sich einzig und allein auf sein Talent, sich irgendwie durchzuschlagen, zu schnorren und Freundschaften zu schließen.

Er schläft in leerstehenden Villen und in Krankhäusern und lädt sich selbst zu Partys und Beerdigungen ein. Sein Weg führt ihn anschließend nach Polen, wo er auf der Straße lebt und sich in die junge Nele verliebt, die mindestens genauso durchgeknallt ist wie er. Was er nicht weiß, ist, dass ihm ein Privatdetektiv im Auftrag seiner Frau nachspürt.

Herausgekommen ist ein aberwitziger und melancholischer Roadtrip, der auf der Berlinale 2018 seine Weltpremiere feierte. Regisseur Pörksen, der als Assistent für Christoph Schlingensief arbeitete, schrieb ein Sachbuch, mehrere Theaterstücke sowie Drehbücher, welche er als Regisseur realisierte.

VHS-Film der Woche | Deutschland, Polen 2018

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMorgen 20:15

Whatever happens next

Coburg, Kino Utopolis

Special: Am Dienstag ist Regisseur Julian Pörksen anwesend

Ganz im Sinne von Joseph Eichendorffs „Aus dem Leben eines Taugenichts“ lässt im Film der 43-jährige Paul Zeise seine Frau und seinen Job hinter sich, streift ziellos durch die Welt und verlässt sich einzig und allein auf sein Talent, sich irgendwie durchzuschlagen, zu schnorren und Freundschaften zu schließen.

Er schläft in leerstehenden Villen und in Krankhäusern und lädt sich selbst zu Partys und Beerdigungen ein. Sein Weg führt ihn anschließend nach Polen, wo er auf der Straße lebt und sich in die junge Nele verliebt, die mindestens genauso durchgeknallt ist wie er. Was er nicht weiß, ist, dass ihm ein Privatdetektiv im Auftrag seiner Frau nachspürt.

Herausgekommen ist ein aberwitziger und melancholischer Roadtrip, der auf der Berlinale 2018 seine Weltpremiere feierte. Regisseur Pörksen, der als Assistent für Christoph Schlingensief arbeitete, schrieb ein Sachbuch, mehrere Theaterstücke sowie Drehbücher, welche er als Regisseur realisierte.

VHS-Film der Woche | Deutschland, Polen 2018

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 08.01.2019 20:15

Wackersdorf

Coburg, Kino Utopolis

Der Name „Wackersdorf“ ist auch heute – mehr als 30 Jahre später – noch mit der dort geplanten Wiederaufarbeitungsanlage von Kernbrennstoffen verbunden. Er wurde zum Sinnbild des Bürgerprotests, die Bilder aus den Nachrichten sind vielen noch präsent. Auch der Staat hat dort eine hässliche Fratze gezeigt.

Im Mittelpunkt des Films steht die Figur des damaligen Landrats Hans Schuierer, der anfänglich die treibende Kraft hinter der WAA ist und im Laufe des Films nach und nach seine Überzeugungen ändert und sich dann ganz langsam in einen „Held wider Willen“ verwandelt.

Regisseur Oliver Haffner errichtet den streitbaren Bürgern ein filmisches Denkmal. Sein sehr realitätsnaher Film versetzt uns zurück in die 80er Jahre und konfrontiert uns gleichzeitig mit der Gegenwart, in der die Themen Atomkraft und ziviler Ungehorsam unverändert aktuell sind.

VHS-Film der Woche | Deutschland 2018

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 09.01.2019 20:15

Wackersdorf

Coburg, Kino Utopolis

Der Name „Wackersdorf“ ist auch heute – mehr als 30 Jahre später – noch mit der dort geplanten Wiederaufarbeitungsanlage von Kernbrennstoffen verbunden. Er wurde zum Sinnbild des Bürgerprotests, die Bilder aus den Nachrichten sind vielen noch präsent. Auch der Staat hat dort eine hässliche Fratze gezeigt.

Im Mittelpunkt des Films steht die Figur des damaligen Landrats Hans Schuierer, der anfänglich die treibende Kraft hinter der WAA ist und im Laufe des Films nach und nach seine Überzeugungen ändert und sich dann ganz langsam in einen „Held wider Willen“ verwandelt.

Regisseur Oliver Haffner errichtet den streitbaren Bürgern ein filmisches Denkmal. Sein sehr realitätsnaher Film versetzt uns zurück in die 80er Jahre und konfrontiert uns gleichzeitig mit der Gegenwart, in der die Themen Atomkraft und ziviler Ungehorsam unverändert aktuell sind.

VHS-Film der Woche | Deutschland 2018

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 15.01.2019 20:15

Kindeswohl

Coburg, Kino Utopolis

„In jeder Frage der Sorge für die Person eines Kindes […] hat das Wohl des Kindes dem Gericht als oberste Richtschnur zu dienen.“ Mit diesem in der britischen Gesetzgebung seit 1989 verankerten, sogenannten Children Act muss sich die Londoner Richterin Fiona Maye in einem aktuellen Fall auseinandersetzen.
Der 17-jährige Adam ist an Leukämie erkrankt und weigert sich, eine lebensrettende Bluttransfusion anzunehmen, weil er und seine Eltern Zeugen Jehovas sind.

Das Krankenhaus hat bereits Klage eingereicht und Fiona soll entscheiden, ob der noch minderjährige Adam dazu gezwungen werden soll. Die Richterin möchte sich selbst ein Bild vom Patienten machen und begegnet im Krankenhaus einen intelligenten jungen Mann, der sich selbst in einem Gewissenskonflikt befindet. Was als klassischer Gerichtsfilm beginnt, verwandelt sich in ein hochemotionales Charakterdrama.

VHS-Film der Woche | Großbritannien 2018

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 16.01.2019 20:15

Kindeswohl

Coburg, Kino Utopolis

„In jeder Frage der Sorge für die Person eines Kindes […] hat das Wohl des Kindes dem Gericht als oberste Richtschnur zu dienen.“ Mit diesem in der britischen Gesetzgebung seit 1989 verankerten, sogenannten Children Act muss sich die Londoner Richterin Fiona Maye in einem aktuellen Fall auseinandersetzen.
Der 17-jährige Adam ist an Leukämie erkrankt und weigert sich, eine lebensrettende Bluttransfusion anzunehmen, weil er und seine Eltern Zeugen Jehovas sind.

Das Krankenhaus hat bereits Klage eingereicht und Fiona soll entscheiden, ob der noch minderjährige Adam dazu gezwungen werden soll. Die Richterin möchte sich selbst ein Bild vom Patienten machen und begegnet im Krankenhaus einen intelligenten jungen Mann, der sich selbst in einem Gewissenskonflikt befindet. Was als klassischer Gerichtsfilm beginnt, verwandelt sich in ein hochemotionales Charakterdrama.

VHS-Film der Woche | Großbritannien 2018

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 22.01.2019 20:15

Shape of Water

Coburg, Kino Utopolis

Die stumme Elisa Esposito lebt allein in einem Appartmentkomplex. Auf ihrer Arbeit als Putzkraft in einem amerikanischen Wissenschaftslabor begegnet sie eines Tages einer in Gefangenschaft lebenden amphibischen Kreatur vom Amazonas, die von dem Chef der Einrichtung, Richard Strickland, für „wissenschaftliche Zwecke“ missbraucht wird. Die mutige Elisa freundet sich mit dem Wesen an und es entspinnt sich nach und nach eine außergewöhnliche Liebesgeschichte.

Guillermo del Toro führt seine Tradition der romantischen Märchen nach „Pans Labyrinth“ (2007) und „Crimson Peak“ (2015) fort und schenkt dem Publikum einen zauberhaften Film, der zugleich eine Verneigung des Regisseurs an das Kino der 50er Jahre ist. Der Film wurde bei den diesjährigen Academy Awards mit vier Oscars, unter anderem für die Beste Regie und als Bester Film, ausgezeichnet.

VHS-Film der Woche | USA 2017

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 23.01.2019 20:15

Shape of Water

Coburg, Kino Utopolis

Die stumme Elisa Esposito lebt allein in einem Appartmentkomplex. Auf ihrer Arbeit als Putzkraft in einem amerikanischen Wissenschaftslabor begegnet sie eines Tages einer in Gefangenschaft lebenden amphibischen Kreatur vom Amazonas, die von dem Chef der Einrichtung, Richard Strickland, für „wissenschaftliche Zwecke“ missbraucht wird. Die mutige Elisa freundet sich mit dem Wesen an und es entspinnt sich nach und nach eine außergewöhnliche Liebesgeschichte.

Guillermo del Toro führt seine Tradition der romantischen Märchen nach „Pans Labyrinth“ (2007) und „Crimson Peak“ (2015) fort und schenkt dem Publikum einen zauberhaften Film, der zugleich eine Verneigung des Regisseurs an das Kino der 50er Jahre ist. Der Film wurde bei den diesjährigen Academy Awards mit vier Oscars, unter anderem für die Beste Regie und als Bester Film, ausgezeichnet.

VHS-Film der Woche | USA 2017

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google