Veranstaltungen

Kanada & Alaska: Alaska Vh 7eb87df4So 17.02. 11:00

Kanada & Alaska

Coburg, Naturkundemuseum

Abenteuer Wildnis

Robert Neu, weitgereister Abenteurer, Fotojournalist und Buchautor nimmt Sie mit in die Wildnis. Über sieben Monate und 3.000 km ist er allein unterwegs, reist auf dem Yukon von Kanada über die legendäre Goldgräberstadt Dawson City quer durch Alaska bis zur Beringsee. Spektakuläre Drohnenaufnahmen zeigen beeindruckende Bilder von der Schönheit und Unberührtheit des hohen Nordens. Termin für den Vortrag mit eigenem Soundtrack, O-Tönen und Musik ist Sonntag, der 17. Februar im Naturkunde-Museum Coburg. Lagerfeuerromantik garantiert!

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 80810

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Kanada & Alaska: Alaska Vh 7eb87df4So 17.02. 14:00

Kanada & Alaska

Coburg, Naturkundemuseum

Abenteuer Wildnis

Robert Neu, weitgereister Abenteurer, Fotojournalist und Buchautor nimmt Sie mit in die Wildnis. Über sieben Monate und 3.000 km ist er allein unterwegs, reist auf dem Yukon von Kanada über die legendäre Goldgräberstadt Dawson City quer durch Alaska bis zur Beringsee. Spektakuläre Drohnenaufnahmen zeigen beeindruckende Bilder von der Schönheit und Unberührtheit des hohen Nordens. Termin für den Vortrag mit eigenem Soundtrack, O-Tönen und Musik ist Sonntag, der 17. Februar im Naturkunde-Museum Coburg. Lagerfeuerromantik garantiert!

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 80810

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Harald Lesch: Lesch Vh E762a720Mo 18.02. 19:00

Harald Lesch

Coburg, Kongresshaus Rosengarten

"Que sera – Was wird sein?“

Wie wird unser Planet in den nächsten zwei Jahrzehnten aussehen? Warm, heiß, oder wird alles doch nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird? Diesen aktuellen Fragen geht Prof. Dr. Harald Lesch in einem Vortrag anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Volkshochschule Coburg Stadt und Land nach. Termin für Wissenschaftsbegeisterte ist Montag, 18. Februar im Kongresshaus.

Adresse:

Coburg, Kongresshaus Rosengarten
96450 Coburg, Berliner Platz 1

Tickets:

09563 / 30820

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Seit Cranach bis Charlie Hebdo: Kunstverein Vh 68833f08Sa 23.02.

Vernissage

Pavillon Kunstverein

Vernissage im Kunstverein: "Andrea Küster | Tina Flau"

Der Kunstverein Coburg lädt am Samstag, den 23. Februar zu einer Vernissage ein. „Natura morta“ zeigt großformatige Pflanzen- und Blumenbilder der Düsseldorfer Künstlerin und Malerin Andrea Küster. „Horizonte durchqueren“ will Tina Flau mit ihren ästhetische Künstlerbücher, Druckgrafiken und Zeichnungen. Die Ausstellung ist bis zum 22. April zu sehen.

Adresse:

Pavillon Kunstverein
96450 Coburg, Park 4a

Tickets:

09561 / 25808

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Prinz Albert: So 17.03. 15:00

Prinz Albert: "Förderer der Wissenschaft“

Coburg, Naturkundemuseum

Prinz Albert interessierte sich - dank seines Hauslehrers - schon in seiner Jugend für die Naturwissenschaften. Er und sein Bruder Ernst begründeten in Coburg das „Herzogliche Kunst- und Naturaliencabinet“. Wer darüber noch mehr wissen möchte: der Vortrag „Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha als Förderer der naturkundlichen Wissenschaften“ findet am Sonntag, den 17. März im Naturkunde-Museum Coburg statt. Referenten sind Dr. Eckhard Mönnig vom Naturkunde-Museum und  Jana Riedel von der Londoner „Queen Mary University“

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 80810

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ausstellungen

Lehm & Lehm lassen: Lehm Vh 933b366fFr 04.05. bis So 10.03.

Lehm & Lehm lassen

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas

1977 wurde in Frauenau im Umfeld von Erwin Eisch die Keramikwerkstatt „Lehm & Lehm lassen“ gegründet. Die von der Glashütte Valentin Eisch professionell ausgestattete Werkstatt verstand sich als freies Selbstverwirklichungsprojekt, dessen origineller Name gleichsam Programm war. Durch eine Übernahme an Objekten kann eine kleine Präsentation von Werken der damals aus Kindern und Jugendlichen bestehenden Keramikgruppe und den Werkstattleitern Robert Strini und Peter Kobbe gezeigt werden.  Im Mittelpunkt stehen phantasievolle Marionettenfiguren.

Adresse:

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas
96472 Rödental, Rosenau 10

Tickets:

09563 / 1606

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Chinas Rot: China Vh 32141e33Sa 27.10. bis So 31.03.

Chinas Rot

Coburg, Naturkundemuseum

Ein Land zwischen Tradition und Moderne

Die Besucherinnen und Besucher erfahren in deutscher, englischer und chinesischer Sprache Interessantes über die reiche Geschichte Chinas, zur Landeskunde und zum Kunsthandwerk. Am Beispiel von Porzellan und Seide werden traditionelle Herstellungsverfahren gezeigt. Auch weniger bekannte kunsthandwerkliche Produkte aus Bronze und Lack werden vorgestellt.

Mitmach-Stationen zu Teekultur und Kalligraphie, ein Brettspiel über die Provinzen Chinas und besondere Bücher ermöglichen das Eintauchen in die Kultur des fremden Landes und seiner Menschen. Eine besondere Rolle kommt dabei der Farbe Rot zu – der Glücksfarbe in China.

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 8081-0

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Zeitzeugen berichten: Zeitzeugen Vh 39d5f28aSa 10.11. bis Di 12.03.

Zeitzeugen berichten

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie

... aus der Puppen- und Spielzeugindustrie

In dieser sehr persönlichen Ausstellung erinnern wir an das Leben und Arbeiten im historischen Neustadt, dem ehemaligen Zentrum der Spielwarenherstellung, jenseits von Produktions-, Verkaufszahlen und Statistiken. Die individuellen Biographien Einzelner, ob nun als Sohn eines Bossierers, als Nachfolger/-in eines Familienunternehmens in zweiter oder dritter Generation, als  Facharbeiter/-in in einer Fabrik oder als Heimarbeiterin, stehen im Mittelpunkt der Ausstellung. In ihrer Gesamtheit verdeutlichen sie die Strukturen und Verflechtungen eines komplexen Wirtschaftssystems, das geprägt wurde von enger Zusammenarbeit und gegenseitigen Abhängigkeiten.

Adresse:

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie
96465 Neustadt bei Coburg, Hindenburgplatz 1

Tickets:

09568 / 5600

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Bewundert, geliebt, gesammelt: Steiff Vh 786ad0d2So 09.12. bis So 03.03.

Bewundert, geliebt, gesammelt

Coburg, Puppenmuseum

Plüschtiere von Steiff | Sonderausstellung im Coburger Puppenmuseum

Ein mannsgroßer Bär weist den Weg in die Sonderausstellung. Dort stellt das Puppenmuseum neben seiner eigenen, in dieser Form noch nicht gezeigten Steiff-Tier-Sammlung besondere Stücke und Sammlereditionen aus.

Freuen Sie sich beispielsweise auf eine Krippenszene mit Teddies, ausgefallene Tiere und Werbefiguren sowie Puppen und sogar Holzspielzeug von Steiff. Zu einigen von ihnen erzählen die Besitzer ihre ganz persönlichen Erinnerungen und Geschichten.

Adresse:

Coburg, Puppenmuseum
96450 Coburg, Rückertstraße 2

Tickets:

09561 / 891480

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Horizonte durchqueren: Flau Vh 3129f4f9Heute bis Mo 22.04.

Horizonte durchqueren

Coburg, Kunstverein, Pavillon im Hofgarten

Künstlerbücher, Druckgrafik und Zeichnungen von Tina Flau

Adresse:

Coburg, Kunstverein, Pavillon im Hofgarten
96450 Coburg, Park 4a

Tickets:

09561 / 25808

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Auf den Spuren von Queen Victoria und Prinz Albert: Royals Vh A10b0770Heute bis So 29.09.

Auf den Spuren von Queen Victoria und Prinz Albert

Coburg, Naturkundemuseum

Sonderausstellung

Aus Anlass ihres 200. Geburtstags begibt sich das Naturkunde-Museum Coburg auf die Suche nach markanten Denkmälern, Gebäuden und Orten, die in Großbritannien an Queen Victoria und Prinz Albert erinnern.

Vom Buckingham Palace in London über das Osbourne House auf der Isle of Wight bis zum Balmoral Castle im schottischen Hochland hinterließ das königliche Ehepaar überall in Großbritannien seine architektonischen Spuren.

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 8081-0

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ansichten von Coburg: Bedford Vh B6072760Heute bis Sa 04.05.

Ansichten von Coburg

Coburg, Stadtbücherei

Reizvoller Vergleich

Es war im Jahr 1857, als Queen Victoria den besten Fotografen ihres Landes, Francis Bedford, beauftragte, in Coburg und Umgebung Fotos zu machen. Das entstandene Album wurde ihr Geschenk zu Prinz Alberts 38. Geburtstag. Der Coburger Fotograf Manfred Nehab hat sich auf die Spuren Bedfords begeben und die historischen Aufnahmen in heutiger Perspektive wiederholt. Ein sehr reizvoller Bildervergleich! Die Ausstellung „Happy Birthday, dear Albert …Francis Bedfords Ansichten von Coburg“ ist vom 20. März bis zum 04. Mai in der Coburger Stadtbücherei zu sehen.

Adresse:

Coburg, Stadtbücherei
96450 Coburg, Herrngasse17

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google