Veranstaltungen

Albert, Victoria und Coburg: Royals Vh 7a7e4238Mi 23.01. 19:30

Albert, Victoria und Coburg

Coburg, Haus Contakt

Vortrag im Contakt

Prinz Albert wird 200 Jahre alt. Seine Ehe mit Königin Victoria von England war glücklich - sie galten als Traumpaar des 19. Jahrhunderts. Von Alberts Leben und der Verbindung zu seinem Bruder Herzog Ernst II. in Coburg, handelt ein Vortrag in leichter Sprache von Stadtheimatpfleger Dr. Hubertus Habel. Zu hören am Mittwoch, den 23. Januar im Coburger Gemeindehaus Contakt.

Adresse:

Coburg, Haus Contakt
96450 Coburg, Untere Realschulstraße 3

Tickets:

09561 / 1661

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Kanada & Alaska: Alaska Vh 7eb87df4So 17.02. 11:00

Kanada & Alaska

Coburg, Naturkundemuseum

Abenteuer Wildnis

Robert Neu, weitgereister Abenteurer, Fotojournalist und Buchautor nimmt Sie mit in die Wildnis. Über sieben Monate und 3.000 km ist er allein unterwegs, reist auf dem Yukon von Kanada über die legendäre Goldgräberstadt Dawson City quer durch Alaska bis zur Beringsee. Spektakuläre Drohnenaufnahmen zeigen beeindruckende Bilder von der Schönheit und Unberührtheit des hohen Nordens. Termin für den Vortrag mit eigenem Soundtrack, O-Tönen und Musik ist Sonntag, der 17. Februar im Naturkunde-Museum Coburg. Lagerfeuerromantik garantiert!

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 80810

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Kanada & Alaska: Alaska Vh 7eb87df4So 17.02. 14:00

Kanada & Alaska

Coburg, Naturkundemuseum

Abenteuer Wildnis

Robert Neu, weitgereister Abenteurer, Fotojournalist und Buchautor nimmt Sie mit in die Wildnis. Über sieben Monate und 3.000 km ist er allein unterwegs, reist auf dem Yukon von Kanada über die legendäre Goldgräberstadt Dawson City quer durch Alaska bis zur Beringsee. Spektakuläre Drohnenaufnahmen zeigen beeindruckende Bilder von der Schönheit und Unberührtheit des hohen Nordens. Termin für den Vortrag mit eigenem Soundtrack, O-Tönen und Musik ist Sonntag, der 17. Februar im Naturkunde-Museum Coburg. Lagerfeuerromantik garantiert!

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 80810

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Harald Lesch: Lesch Vh E762a720Mo 18.02. 19:00

Harald Lesch

Coburg, Kongresshaus Rosengarten

"Que sera – Was wird sein?“

Wie wird unser Planet in den nächsten zwei Jahrzehnten aussehen? Warm, heiß, oder wird alles doch nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird? Diesen aktuellen Fragen geht Prof. Dr. Harald Lesch in einem Vortrag anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Volkshochschule Coburg Stadt und Land nach. Termin für Wissenschaftsbegeisterte ist Montag, 18. Februar im Kongresshaus.

Adresse:

Coburg, Kongresshaus Rosengarten
96450 Coburg, Berliner Platz 1

Tickets:

09563 / 30820

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Seit Cranach bis Charlie Hebdo: Kunstverein Vh 68833f08Sa 23.02.

Vernissage

Pavillon Kunstverein

Vernissage im Kunstverein: "Andrea Küster | Tina Flau"

Der Kunstverein Coburg lädt am Samstag, den 23. Februar zu einer Vernissage ein. „Natura morta“ zeigt großformatige Pflanzen- und Blumenbilder der Düsseldorfer Künstlerin und Malerin Andrea Küster. „Horizonte durchqueren“ will Tina Flau mit ihren ästhetische Künstlerbücher, Druckgrafiken und Zeichnungen. Die Ausstellung ist bis zum 22. April zu sehen.

Adresse:

Pavillon Kunstverein
96450 Coburg, Park 4a

Tickets:

09561 / 25808

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Prinz Albert: So 17.03. 15:00

Prinz Albert: "Förderer der Wissenschaft“

Coburg, Naturkundemuseum

Prinz Albert interessierte sich - dank seines Hauslehrers - schon in seiner Jugend für die Naturwissenschaften. Er und sein Bruder Ernst begründeten in Coburg das „Herzogliche Kunst- und Naturaliencabinet“. Wer darüber noch mehr wissen möchte: der Vortrag „Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha als Förderer der naturkundlichen Wissenschaften“ findet am Sonntag, den 17. März im Naturkunde-Museum Coburg statt. Referenten sind Dr. Eckhard Mönnig vom Naturkunde-Museum und  Jana Riedel von der Londoner „Queen Mary University“

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 80810

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Rembrandt. Von der Macht und Ohnmacht des Leibes: Royals Vh 1b9da957Do 23.05. 19:00

Albert & Victoria

Kunstsammlungen der Veste Coburg

Royale Sammler

Dass es zum 200. Geburtstag von Königin Victoria und Prinz Albert viele Veranstaltungen gibt, versteht sich von selbst. Am Donnerstag, den 23. Mai ist Sir Jonathan Marsden, ehemaliger Direktor der „Royal Collection“ und Kurator der Londoner Ausstellung “Victoria & Albert – Art & Love”, auf der Veste Coburg zu Gast. Dort spricht er über die Sammelleidenschaft des englischen Traumpaares sowie über Kunstankäufe, Bauprojekte und die Geschmacksbildung des viktorianischen England.

Adresse:

Kunstsammlungen der Veste Coburg
96450 Coburg

Tickets:

09561 / 8790

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Fränkische Geschichte Südthüringens: Franken Thueringen Vh 990dc486Mi 12.06. 18:30

Fränkische Geschichte Südthüringens

kultur.werk.stadt Neustadt

Die Geschichte des Henneberger und des Coburger Landes vor der Neuzeit bzw. vor dem Spätmittelalter ist ursächlich für die fränkische kulturelle Prägung des heutigen Südthüringen. Für heimatgeschichtlich Interessierte gibt es am Mittwoch, den 12. Juni dazu einen Vortrag in der Neustadter kultur.werk.stadt. Martin Truckenbrodt, Vorsitzender des Vereins Henneberg-Itzgrund-Franken, liefert einen Überblick über die verschiedenen Epochen und geht auch auf die historischen territorialen Verbindungen zu Thüringen und Hessen ein.

Adresse:

kultur.werk.stadt Neustadt
96465 Neustadt bei Coburg, Bahnhofstraße 22

Tickets:

09568 / 81-0

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Rembrandt. Von der Macht und Ohnmacht des Leibes: Royals Vh 1b9da957Mi 03.07. 19:00

Victoria & Albert

Große Hofstube der Veste Coburg

Prinz Hubertus von Sachsen-Coburg und Gotha, ider Ur-Ur-Urenkel von Prinz Albert, spricht in seinem Vortrag „Victoria & Albert – Coburg & England“ über seinen berühmten Vorfahren und seine Bedeutung für die Familie bis in die heutige Zeit. Termin ist Mittwoch, der 03. Juli in der Großen Hofstube der Veste Coburg, der Eintritt ist frei.

Adresse:

Große Hofstube der Veste Coburg
96450 Coburg

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ein Staatsmann als Künstler?: Albert Vh 87bc7a0eDo 25.07. 19:00

Ein Staatsmann als Künstler?

Große Hofstube der Veste Coburg

Prinz Albert im Fokus

Im royalen Jubiläumsjahr steht einmal mehr unser Prinz Albert im Mittelpunkt. „Prinz Albert und die Förderung des Kunsthandwerks – ein Staatsmann als Künstler?“ heißt der Vortrag am Donnerstag, den 25. Juli in der Großen Hofstube der Veste. Von Prinz Albert sind zahlreiche Zeichnungen und auch Architektur-Entwürfe dokumentiert. Referent Sven Hauschke stellt verschiedene Kunstaufträge des ungemein kreativen Staatsmannes vor.

Adresse:

Große Hofstube der Veste Coburg
96450 Coburg

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Auf den Spuren von Albert & Victoria: Albert Victoria Vh E6a830f4So 29.09. 15:00

Auf den Spuren von Albert & Victoria

Coburg, Naturkundemuseum

Albert und Victoria sind auch Thema eines Vortrags im Coburger Naturkunde-Museum. Am 29. September endet dort die Sonderausstellung „Auf den Spuren von Queen Victoria und Prinz Albert in England und Schottland“. Ronald Bellstedt  vom „Museum der Natur“ in Gotha hält auf vielfachen Wunsch seinen Eröffnungsvortrag in erweiterter Form. Er begibt sich mit eindrucksvollen Fotos auf die Suche nach Denkmälern, Gebäuden und Orten, die in Großbritannien an Victoria und Albert erinnern.

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 80810

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Seit Cranach bis Charlie Hebdo: Kunstverein Vh 68833f08Do 28.11. 19:30

Ella – First Lady of Song

Pavillon Kunstverein

Sie ist eine Koryphäe des Jazzgesangs des 20. Jahrhunderts – Ella Fitzgerald. Das Konzert „Ella – First Lady of Song“ am Donnerstag, den 28. November im Kunstverein Coburg ist eine Hommage an die Künstlerin. Die aus Coburg stammende Sängerin und Schauspielerin Laura Mann und der Gitarrist Florian Berndt lassen die Jazzsängerin mit Geschichten aus ihrem bewegten Leben und ihre großen Hits wieder auferstehen.

Adresse:

Pavillon Kunstverein
96450 Coburg, Park 4a

Tickets:

09561 / 25808

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ausstellungen

Lehm & Lehm lassen: Lehm Vh 933b366fFr 04.05. bis So 10.03.

Lehm & Lehm lassen

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas

1977 wurde in Frauenau im Umfeld von Erwin Eisch die Keramikwerkstatt „Lehm & Lehm lassen“ gegründet. Die von der Glashütte Valentin Eisch professionell ausgestattete Werkstatt verstand sich als freies Selbstverwirklichungsprojekt, dessen origineller Name gleichsam Programm war. Durch eine Übernahme an Objekten kann eine kleine Präsentation von Werken der damals aus Kindern und Jugendlichen bestehenden Keramikgruppe und den Werkstattleitern Robert Strini und Peter Kobbe gezeigt werden.  Im Mittelpunkt stehen phantasievolle Marionettenfiguren.

Adresse:

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas
96472 Rödental, Rosenau 10

Tickets:

09563 / 1606

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Chinas Rot: China Vh 32141e33Sa 27.10. bis So 31.03.

Chinas Rot

Coburg, Naturkundemuseum

Ein Land zwischen Tradition und Moderne

Die Besucherinnen und Besucher erfahren in deutscher, englischer und chinesischer Sprache Interessantes über die reiche Geschichte Chinas, zur Landeskunde und zum Kunsthandwerk. Am Beispiel von Porzellan und Seide werden traditionelle Herstellungsverfahren gezeigt. Auch weniger bekannte kunsthandwerkliche Produkte aus Bronze und Lack werden vorgestellt.

Mitmach-Stationen zu Teekultur und Kalligraphie, ein Brettspiel über die Provinzen Chinas und besondere Bücher ermöglichen das Eintauchen in die Kultur des fremden Landes und seiner Menschen. Eine besondere Rolle kommt dabei der Farbe Rot zu – der Glücksfarbe in China.

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 8081-0

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Zeitzeugen berichten: Zeitzeugen Vh 39d5f28aSa 10.11. bis Di 12.03.

Zeitzeugen berichten

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie

... aus der Puppen- und Spielzeugindustrie

In dieser sehr persönlichen Ausstellung erinnern wir an das Leben und Arbeiten im historischen Neustadt, dem ehemaligen Zentrum der Spielwarenherstellung, jenseits von Produktions-, Verkaufszahlen und Statistiken. Die individuellen Biographien Einzelner, ob nun als Sohn eines Bossierers, als Nachfolger/-in eines Familienunternehmens in zweiter oder dritter Generation, als  Facharbeiter/-in in einer Fabrik oder als Heimarbeiterin, stehen im Mittelpunkt der Ausstellung. In ihrer Gesamtheit verdeutlichen sie die Strukturen und Verflechtungen eines komplexen Wirtschaftssystems, das geprägt wurde von enger Zusammenarbeit und gegenseitigen Abhängigkeiten.

Adresse:

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie
96465 Neustadt bei Coburg, Hindenburgplatz 1

Tickets:

09568 / 5600

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Gemalte Typografie: Typographie Vh 84383036Di 13.11. bis Mi 12.12.

Gemalte Typografie

kultur.werk.stadt Neustadt

Ausstellung in der kultur.werk.stadt

In Neustadt geboren, übte er den Beruf des Schriftsetzers aus. Ob Schrift, Schriftarten oder Schriftfamilien - die Typografie war beruflicher Alltag von Karl-Heinz Queck. Der Künstler und Hobbymaler startete später den Versuch, ästhetisch schöne Buchstaben in gemalter Typografie neu zu fassen. Das Ergebnis ist in der Ausstellung „Gemalte Typografie“ vom 13. November bis 12. Dezember im Foyer der kultur.werk.stadt zu sehen.

Adresse:

kultur.werk.stadt Neustadt
96465 Neustadt bei Coburg, Bahnhofstraße 22

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Bewundert, geliebt, gesammelt: Steiff Vh 786ad0d2So 09.12. bis So 03.03.

Bewundert, geliebt, gesammelt

Coburg, Puppenmuseum

Plüschtiere von Steiff | Sonderausstellung im Coburger Puppenmuseum

Ein mannsgroßer Bär weist den Weg in die Sonderausstellung. Dort stellt das Puppenmuseum neben seiner eigenen, in dieser Form noch nicht gezeigten Steiff-Tier-Sammlung besondere Stücke und Sammlereditionen aus.

Freuen Sie sich beispielsweise auf eine Krippenszene mit Teddies, ausgefallene Tiere und Werbefiguren sowie Puppen und sogar Holzspielzeug von Steiff. Zu einigen von ihnen erzählen die Besitzer ihre ganz persönlichen Erinnerungen und Geschichten.

Adresse:

Coburg, Puppenmuseum
96450 Coburg, Rückertstraße 2

Tickets:

09561 / 891480

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Horizonte durchqueren: Flau Vh 3129f4f9Sa 23.02. bis Mo 22.04.

Horizonte durchqueren

Coburg, Kunstverein, Pavillon im Hofgarten

Künstlerbücher, Druckgrafik und Zeichnungen von Tina Flau

Adresse:

Coburg, Kunstverein, Pavillon im Hofgarten
96450 Coburg, Park 4a

Tickets:

09561 / 25808

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Auf den Spuren von Queen Victoria und Prinz Albert: Royals Vh A10b0770So 17.03. bis So 29.09.

Auf den Spuren von Queen Victoria und Prinz Albert

Coburg, Naturkundemuseum

Sonderausstellung

Aus Anlass ihres 200. Geburtstags begibt sich das Naturkunde-Museum Coburg auf die Suche nach markanten Denkmälern, Gebäuden und Orten, die in Großbritannien an Queen Victoria und Prinz Albert erinnern.

Vom Buckingham Palace in London über das Osbourne House auf der Isle of Wight bis zum Balmoral Castle im schottischen Hochland hinterließ das königliche Ehepaar überall in Großbritannien seine architektonischen Spuren.

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 8081-0

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ansichten von Coburg: Bedford Vh B6072760Mi 20.03. bis Sa 04.05.

Ansichten von Coburg

Coburg, Stadtbücherei

Reizvoller Vergleich

Es war im Jahr 1857, als Queen Victoria den besten Fotografen ihres Landes, Francis Bedford, beauftragte, in Coburg und Umgebung Fotos zu machen. Das entstandene Album wurde ihr Geschenk zu Prinz Alberts 38. Geburtstag. Der Coburger Fotograf Manfred Nehab hat sich auf die Spuren Bedfords begeben und die historischen Aufnahmen in heutiger Perspektive wiederholt. Ein sehr reizvoller Bildervergleich! Die Ausstellung „Happy Birthday, dear Albert …Francis Bedfords Ansichten von Coburg“ ist vom 20. März bis zum 04. Mai in der Coburger Stadtbücherei zu sehen.

Adresse:

Coburg, Stadtbücherei
96450 Coburg, Herrngasse17

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

„Natürlich?!“: Spielzeugmuseum Vh Fdf43bd8Do 11.04. bis So 30.06.

Grenzenlos

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie

Sonderausstellung zum 28. Internationalen Puppenfestival

Künstler und Künstlerinnen aus Deutschland, Schweiz und Österreich setzen sich mit dem Begriff „Figur“ und den vielfältigen Erscheinungsformen künstlerisch auseinander.

Adresse:

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie
96465 Neustadt bei Coburg, Hindenburgplatz 1

Tickets:

09568 / 5600

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Depot! Ausgewählte Glasobjekte: Glasobjekte Vh 38bbed56Fr 12.04. bis So 18.08.

Depot! Ausgewählte Glasobjekte

Europäisches Museum für Modernes Glas

Sonderausstellung

Das Europäische Museum für Modernes Glas hat eine Sammlung von über 1.000 Glasobjekten, von denen nur ein Teil in der Dauerausstellung ausgestellt werden kann. Die Sonderausstellung bietet erstmals die Gelegenheit, bislang nur sehr selten gezeigte oder noch nie ausgestellte Werke zu sehen.

Öffnungszeit: täglich 9.30 bis 13 Uhr und 13.30 bis 17 Uhr.

Adresse:

Europäisches Museum für Modernes Glas
96472 Rödental, Rosenau 10

Tickets:

09563 / 1606

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

World Champions of Nature: Tiere Vh 683627d3So 19.05. bis So 06.10.

World Champions of Nature

Coburg, Naturkundemuseum

Sonderausstellung

Präsentiert werden außergewöhnliche Höchstleistungen und Phänomene aus der Tierwelt.


Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 80810

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Typisch British, very deutsch: Royals Vh D95e8fadSo 19.05. bis So 08.09.

Typisch British, very deutsch

Coburg, Puppenmuseum

Victoria & Albert als Kulturvermittler| Sonderausstellung

Die Ausstellung zeigt an einigen Beispielen, wie Queen Victoria und Prinz Albert als Kulturvermittler zwischen England und Deutschland wirkten: So soll Prinz Albert den Weihnachtsbaum nach England gebracht und ein Coburger Dackel ganze fünf Hunde-Generationen begründet haben. Friedrich Fröbels „Kindergarten“ beeindruckte die Engländer sogar so sehr, dass sie das deutsche Wort übernahmen.

Umgekehrt beeinflussten die von England ausgehende Industrialisierung, die Tischsitten und die Landschaftsgärten das Leben in Prinz Alberts deutscher Heimatstadt. Die Weltausstellung 1851 in London bot auch Coburger Industriebetrieben ein Podium, um ihre Produkte zu präsentieren.

Adresse:

Coburg, Puppenmuseum
96450 Coburg, Rückertstraße 2

Tickets:

09561 / 891480

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

„Natürlich?!“: Spielzeugmuseum Vh Fdf43bd8Di 02.07. bis Di 24.09.

Trachten in Franken

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie

Sonderausstellung

Tracht in Bayern – das sind nicht nur Dirndl und Lederhosen. Auch die Region Franken hat da einiges zu bieten. Die "Trachtenpuppen-Sammlung" des Museums der Deutschen Spielzeugindustrie ist weltweit einzigartig. Die Puppenkörper wurden in Neustadt ab 1930 speziell für diese Sammlung entwickelt, hergestellt, in zahlreiche Länder und Regionen zur Bekleidung verschickt und wieder nach Neustadt zurückgesandt. Die Sonderausstellung „Trachten aus Franken“ stellt dieser sehenswerten Sammlung "große" Trachten gegenüber. Und das bis zum 24. September!

Adresse:

Neustadt, Museum der Deutschen Spielzeugindustrie
96465 Neustadt bei Coburg, Hindenburgplatz 1

Tickets:

09568 / 5600

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Heiß geliebt: Albert, Victoria, Bücher: Albert Victoria Vh 187979acFr 19.07. bis Fr 25.10.

Heiß geliebt: Albert, Victoria, Bücher

Coburg, Landesbibliothek

Sonderausstellung in der Landesbibliothek

Im Rahmen des 200. Doppelgeburtstages des royalen Paares eröffnet wird am Donnerstag, den 18. Juli in der Coburger Landesbibliothek die Ausstellung "Heiß geliebt: Albert, Victoria, Bücher" eröffnet. Die Ausstellung zeigt, welche herausragende Bedeutung Bücher für Königin Victoria und Prinzgemahl Albert hatten. Als besonderes Exponat ist die einzigartige Haus-Chronik von Herzogin Alexandrine, der Schwägerin des royalen Paares, im Original zu bewundern. Die Chronik handelt ausführlich von der engen Verbundenheit untereinander.

Adresse:

Coburg, Landesbibliothek
96450 Coburg, Schlossplatz 1

Tickets:

09561 / 85380

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Theater - Bild - Prinz: Brueckner Vh F70ed1d7So 08.09. bis Mo 06.01.

Theater - Bild - Prinz

Coburg, Puppenmuseum

Sonderausstellung

Er beeindruckte die Theaterwelt als auch zahlreiche Fürsten. Max Brückner, der von 1836 bis 1919 lebte, schuf realistische Darstellungen der Natur mit lebhaften Szenarien. Selbst Richard Wagner war davon fasziniert. Prinz Albert ermöglichte dem Künstler, sich in London weiterzubilden, seine Werke machten die Namen „Brückner“ und „Coburg“ europaweit bekannt.

Die Sonderausstellung zu Max Brückners Bühnenbildmalerei „Theater – Bild – Prinz“ gibt Einblicke in die Entstehung eines Bühnenbilds. Die Zeichnungen, Ölgemälden und Aquarellen aus dem Bestand der Städtischen Sammlungen Coburg sind vom 08. September bis zum 06. Januar im Coburger Puppenmuseum zu sehen.

Adresse:

Coburg, Puppenmuseum
96450 Coburg, Rückertstraße 2

Tickets:

09561 / 891480

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Fulvio Bianconi: Glas Vh 988903b4Fr 13.09. bis So 19.04.

Fulvio Bianconi

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas

Sonderausstellung: Die Sammlung Ursula und Rainer Losch

Der in Venedig tätige Künstler Fulvio Bianconi (1915–1996) hat über Jahrzehnte für verschiedene Glashersteller Gefäße, Objekte und Figuren entworfen. In unterschiedlicher Stückzahl wurden sie in die ganze Welt geliefert. Herausragend war dabei die Zusammenarbeit mit Paolo Venini, die zu mehreren Hundert Entwürfen geführt hat. In einem Zeitraum von dreißig Jahren hat das Sammlerehepaar Losch die weltweit umfangreichste und bedeutendste Sammlung mit gut 300 Werken von Fulvio Bianconi zusammengetragen. Sie ist nun dauerhaft in Coburg untergebracht und zum ersten Mal in ihrer ganzen Breite zu sehen.

Europäisches Glasmuseum

Adresse:

Rödental, Europäisches Museum für Modernes Glas
Rosenau 10, 96472 Rödental

Tickets:

09563 / 1606

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Albert & Victoria: Herkules Vh 420c0beeFr 15.11. bis So 22.03.

Herkules im Setzkasten

Kunstsammlungen der Veste Coburg

Gipsabdrucksammlungen des 18. Jahrhunderts

Das kulturelle Leben des 18. Jahrhunderts war geprägt von flammender Begeisterung für Kunst und Kultur der Antike. Neben antiken Autoren, großen Bauten, Statuen und Vasen gerieten vor allem auch die winzigen Gemmen in den Blick – Schmucksteine, deren Bilderreichtum die Welt der Antike in besonderer Weise erschließt. Da die antiken Objekte höchst begehrt, aber für die wenigsten erschwinglich waren, entstand ein florierender Markt für detailgetreue Abbilder. Besonders beliebt waren maßstabsgetreue Abformungen in Gips, die die Plastizität des Objektes greifbar machten.

Die Studioausstellung präsentiert mit Gipsabdrucksammlungen antiker Gemmen ein überaus erfolgreiches, heute weitgehend vergessenes Reproduktionsmedium aus dem Zeitalter der Antikenbegeisterung. Ebenfalls zu sehen sind die gemeinsam mit den Abdrucksammlungen publizierten Kommentare, die heute in der  Landesbibliothek Coburg bewahrt werden. Die kunstvoll gearbeiteten Abdrücke und die reich illustrierten Kommentare zeigen eindrücklich, welche Wertschätzung und auch Prestige humanistischer Bildung in jener Epoche zukam.

Adresse:

Kunstsammlungen der Veste Coburg
96450 Coburg

Tickets:

09561 / 8790

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Kleine Steine – große Passion: Lego Vh E6262542So 01.12. bis So 01.03.

Kleine Steine – große Passion

Coburg, Puppenmuseum

Legosteine – da werden Kindheitserinnerungen wach. In der Sonderausstellung „Kleine Steine – große Passion. Kreative Welten aus LEGO®-Steinen“ zeigt der Verein „Bricking Bavaria“ fantasievolle wie auch wirklichkeitsgetreue Modellbauten aus Tausenden bunten LEGO®-Steinen. Die Ausstellung ist vom 01. Dezember bis zum 09. Januar im Coburger Puppenmuseum zu bestaunen.

Beim LEGO-Mitmachtag am Sonntag, den 05. Januar können Kinder dann auch mit den Profis bauen und kreative Anregungen mit nach Hause nehmen. "Gibt es Leben auf dem Mond oder auf einem fremden Planeten?" heißt das Thema, bei dem eine eigene Stadt der Zukunft gebaut werden soll.

Adresse:

Coburg, Puppenmuseum
96450 Coburg, Rückertstraße 2

Tickets:

09561 / 891480

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Länderverbindend – Coburg an der Burgenstraße Thüringen: Burgenstrasse Vh Ed9da572Heute bis So 10.01.2021

Länderverbindend – Coburg an der Burgenstraße Thüringen

Kunstsammlungen der Veste Coburg

Studioausstellung

Die Veste Coburg – heute im Norden Bayerns – ist Teil dieser Kulturlandschaft und gehört deshalb auch der „Burgenstraße Thüringen“ an. Seit dem 14. Jahrhundert in wettinischem Besitz, sicherte sie fortan die sächsisch-thüringischen Territorien nach Süden hin ab. Bedeutung erlangte die Veste auch als kursächsische Nebenresidenz und nicht zuletzt als Stammsitz des Hauses Sachsen-Coburg und Gotha. Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Coburg in Bayern“ nehmen die Kunstsammlungen der Veste Coburg 2020 speziell diese bleibenden Bezüge zu Thüringen in den Blick.

Die Studioausstellung zeigt Objekte, die jeweils charakteristisch für eine bestimmte Anlage sind. Zugleich wird das Burgenland Thüringen in seiner hohen baulichen Qualität und kulturgeschichtlichen Vielfalt vorgestellt.

Adresse:

Kunstsammlungen der Veste Coburg
96450 Coburg

Tickets:

09561 / 8790

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Einzigartiges Neuseeland: Neuseeland Vh 255cbbe7Heute bis So 26.07.

Einzigartiges Neuseeland

Coburg, Naturkundemuseum

Sonderausstellung | Impressionen in Öl und Acryl von Steffi Rodigas

Lassen Sie sich in der Sonderausstellung mit Bildern von Seen und Vulkanen aus den Doubtful Sounds, vom Aoraki, dem höchsten Berg der neuseeländischen Alpen, von den berühmten Pancake Rocks, dem farbenprächtigen Hooker Valley und so manchem putzigen Tier in das „einzigARTige Neuseeland“ entführen!

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 80810

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Vittorio Zecchin: Glas Vh D9fe448fHeute bis So 08.11.

Vittorio Zecchin

Kunstsammlungen der Veste Coburg

Glas für Cappellin und Venini

Die Hauptausstellung auf der Veste Coburg widmet sich dem Werk des Malers, Graphikers und Designers Vittorio Zecchin (1878 – 1947), der in den 1920er Jahren in Venedig für Cappellin und Venini Glasgefäße von bestechender Eleganz entworfen hat. Die Kunstsammlungen zeigen in Kooperation mit Le Stanze del Vetro knapp 90 Glasobjekte, denen historische Vergleichsstücke aus dem Bestand der Kunstsammlungen gegenüber gestellt werden.

Adresse:

Kunstsammlungen der Veste Coburg
96450 Coburg

Tickets:

09561 / 8790

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google