Veranstaltungen

Theaterfest: Ltc 2018 Eab7be43Sa 06.10. 20:00

Marry Me A Little

Coburg, Theater in der Reithalle

Musical mit Songs von Stephen Sondheim | Konzipiert und entwickelt von Craig Lucas und Norman Rene | Off-Broadway-Produktion von Diane de Mailly | Originalproduktion: Production Company | Deutsch von Frank Thannhäuser

Online-Partnerbörsen boomen: Fast jeder dritte Deutsche ist Single und besonders in den deutschen Großstädten leben immer mehr Menschen allein. Von der Einsamkeit und der Sehnsucht nach Nähe und Geborgenheit erzählt auch das Zwei-Personen-Musical des Amerikaners Stephen Sondheim: Ein Mann und eine Frau sitzen samstagabends allein in ihrer Wohnung. Beide langweilen sich und träumen unabhängig voneinander davon, den oder die „Richtige" zu finden, nicht wissend, dass der andere nur wenige Meter entfernt ist. Ob sie es schaffen werden, die Distanz zu überwinden?

Siebzehn Songs aus diversen Musicals des Komponisten Stephen Sondheim (* 1930), der u.a. mit acht Tony Awards, acht Grammy Awards und dem Pulitzer Preis ausgezeichnet wurde und dessen bekanntes Musical „Into the Woods" im Dezember in Coburg zu sehen sein wird, fügen sich mosaikartig zu einem heiter-melancholischen Abend zusammen und lassen uns ahnen, dass das Glück manchmal direkt vor unserer Nase liegt.

Landestheater Coburg, Premiere am 30. September 2018

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Theaterfest: Ltc 2018 Eab7be43So 07.10. 11:00

Matinée

Landestheater Coburg, Reithalle

Nur Pferden gibt man den Gnadenschuss

Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Horace McCoy

Landestheater Coburg, Matinée zur Premiere am 20. Oktober 2018

Adresse:

Landestheater Coburg, Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Macbeth: Macbeth Vh 8a61fd72So 07.10. 18:00

Macbeth

Landestheater Coburg, Großes Haus

Tragödie von William Shakespeare

 Allein zehn Mal wurde Shakespeares Drama „Macbeth" ins Deutsche übersetzt. Das lässt einen stutzig werden. Warum interessiert gerade dieses Stück so sehr, dass alle seine Facetten gründlich durch- und ausgeleuchtet werden? Banale Antwort: Es geht um Macht und Männlichkeit, um die Natur und das Schicksal. Fügt man diese Begriffe zusammen, kommen Gedanken dabei heraus, die in mancher politisch verführerischen Rede der vergangenen Jahrhunderte in unseren Breitengraden durchaus eine Rolle spielten.

Video

Landestheater Coburg, Wiederaufnahme

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 09.10. 20:15

Isle of Dogs

Coburg, Kino Utopolis

In der futuristischen japanischen Metropole Megasaki herrscht der mächtige Kobayashi-Clan, der eine besondere Vorliebe für Katzen hat. Hunde leiden unter Diskriminierung und als auch noch eine Hunde-Grippe ausbricht, werden alle Hunde ohne ihre Herrchen auf eine vor der Stadt liegende Müllinsel abgeschoben. Aber das nimmt der 12-jährige Atari nicht hin. Er kapert ein Flugzeug, um seinen Hund von Trash Island zurückzuholen.

Es ist Wes Andersons zweiter Animationsfilm, gedreht in der aufwändigen Stop-Motion-Technik, was die handgemachten Figuren besonders lebensecht wirken lässt. Ohne Kompromisse inszeniert er seine typischen zentrierten Bilder in klaren Formen, voller Details, Ideen und Anspielungen. Mit skurrilem und staubtrockenen Humor karikiert er aktuelle Themen und erzählt von Vorurteilen und Diskriminierung, Exil und Vertreibung und vom Verhältnis zwischen Menschen und Tieren sowie den Menschen untereinander.

VHS-Film der Woche | Deutschland, USA 2018

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 10.10. 20:15

Isle of Dogs

Coburg, Kino Utopolis

In der futuristischen japanischen Metropole Megasaki herrscht der mächtige Kobayashi-Clan, der eine besondere Vorliebe für Katzen hat. Hunde leiden unter Diskriminierung und als auch noch eine Hunde-Grippe ausbricht, werden alle Hunde ohne ihre Herrchen auf eine vor der Stadt liegende Müllinsel abgeschoben. Aber das nimmt der 12-jährige Atari nicht hin. Er kapert ein Flugzeug, um seinen Hund von Trash Island zurückzuholen.

Es ist Wes Andersons zweiter Animationsfilm, gedreht in der aufwändigen Stop-Motion-Technik, was die handgemachten Figuren besonders lebensecht wirken lässt. Ohne Kompromisse inszeniert er seine typischen zentrierten Bilder in klaren Formen, voller Details, Ideen und Anspielungen. Mit skurrilem und staubtrockenen Humor karikiert er aktuelle Themen und erzählt von Vorurteilen und Diskriminierung, Exil und Vertreibung und vom Verhältnis zwischen Menschen und Tieren sowie den Menschen untereinander.

VHS-Film der Woche | Deutschland, USA 2018

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Die Zauberflöte: Zauberfloete Vh 78ae0fbeDo 11.10. 19:30

Die Zauberflöte

Landestheater Coburg

Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart | Libretto von Emanuel Schikaneder

Kaum ein Bühnenwerk erlebte eine solche Erfolgsgeschichte wie Wolfgang Amadeus Mozarts (1756-1791) letzte Oper „Die Zauberflöte". Bereits die Uraufführung im Wiener Freihaustheater auf der Wieden am 30. September 1791 war ein Triumph. Entscheidend für den Erfolg war jedoch nicht allein Mozarts Musik, sondern auch der Theatersinn seines Librettisten Emanuel Schikaneder. Im Stil des antiken Liebesromans handelt „Die Zauberflöte" vom Erkenntnisweg eines jungen Paares, das alle Prüfungen und Gefahren überwindet und schließlich zusammenfindet. Die Oper ist zugleich Komödie, Moralität, Märchen und Allegorie.

Landestheater Coburg | Premiere am 29. September 2018

Adresse:

Landestheater Coburg
96450 Coburg, Schloßplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Macbeth: Macbeth Vh 8a61fd72Fr 12.10. 19:30

Macbeth

Landestheater Coburg, Großes Haus

Tragödie von William Shakespeare

 Allein zehn Mal wurde Shakespeares Drama „Macbeth" ins Deutsche übersetzt. Das lässt einen stutzig werden. Warum interessiert gerade dieses Stück so sehr, dass alle seine Facetten gründlich durch- und ausgeleuchtet werden? Banale Antwort: Es geht um Macht und Männlichkeit, um die Natur und das Schicksal. Fügt man diese Begriffe zusammen, kommen Gedanken dabei heraus, die in mancher politisch verführerischen Rede der vergangenen Jahrhunderte in unseren Breitengraden durchaus eine Rolle spielten.

Video

Landestheater Coburg, Wiederaufnahme

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Rico, Oskar und die Tieferschatten: Rico Vh A37516bbSa 13.10. 11:00

Rico, Oskar und die Tieferschatten

Coburg, Theater in der Reithalle

Krimi für junge Menschen ab 6 Jahren nach dem Roman von Andreas Steinhöfel

Bühnenfassung von Felicitas Loewe

Andreas Steinhöfels Kinderbuch ist bereits ein junger Klassiker und wurde mit großem Erfolg verfilmt. Nun also ermitteln Rico und Oskar auch im Landestheater Coburg. Mit dabei sind natürlich auch all die merkwürdigen Hausbewohner, denen Rico und Oskar täglich begegnen und denen sie so gern auf die Nerven gehen.

Video

Landestheater Coburg, Wiederaufnahme

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Rico, Oskar und die Tieferschatten: Rico Vh A37516bbSo 14.10. 11:00

Rico, Oskar und die Tieferschatten

Coburg, Theater in der Reithalle

Krimi für junge Menschen ab 6 Jahren nach dem Roman von Andreas Steinhöfel

Bühnenfassung von Felicitas Loewe

Andreas Steinhöfels Kinderbuch ist bereits ein junger Klassiker und wurde mit großem Erfolg verfilmt. Nun also ermitteln Rico und Oskar auch im Landestheater Coburg. Mit dabei sind natürlich auch all die merkwürdigen Hausbewohner, denen Rico und Oskar täglich begegnen und denen sie so gern auf die Nerven gehen.

Video

Landestheater Coburg, Wiederaufnahme

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Die Zauberflöte: Zauberfloete Vh 78ae0fbeSo 14.10. 15:00

Die Zauberflöte

Landestheater Coburg

Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart | Libretto von Emanuel Schikaneder

Kaum ein Bühnenwerk erlebte eine solche Erfolgsgeschichte wie Wolfgang Amadeus Mozarts (1756-1791) letzte Oper „Die Zauberflöte". Bereits die Uraufführung im Wiener Freihaustheater auf der Wieden am 30. September 1791 war ein Triumph. Entscheidend für den Erfolg war jedoch nicht allein Mozarts Musik, sondern auch der Theatersinn seines Librettisten Emanuel Schikaneder. Im Stil des antiken Liebesromans handelt „Die Zauberflöte" vom Erkenntnisweg eines jungen Paares, das alle Prüfungen und Gefahren überwindet und schließlich zusammenfindet. Die Oper ist zugleich Komödie, Moralität, Märchen und Allegorie.

Landestheater Coburg | Premiere am 29. September 2018

Adresse:

Landestheater Coburg
96450 Coburg, Schloßplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 16.10. 20:15

Der Buchladen der Florence Green

Coburg, Kino Utopolis

Eine junge Witwe eröffnet Ende der 1950er Jahre in einem idyllischen Ort an der Ostküste Englands eine Buchhandlung. Ihr Plan geht zunächst sogar auf, auch wenn die Arbeiter und Fischer des Ortes nur schwer für das Lesen zu begeistern sind. Doch die Oberschicht hat ihre eigenen Vorstellungen, was kulturell bedeutsam zu sein hat. Und so spinnt die einflussreiche Violet Gamart, die aus dem Buchladen lieber ein Kulturzentrum gemacht hätte, eine trickreiche Intrige, um Florence Green zu vertreiben.

Es geht um nichts weniger als die Liebe zum Buch und die Sehnsucht nach Fantasie, aber auch um unterdrückte Gefühle, Klassenunterschiede und die Angst vor dem Unbekannten in der englischen Provinz in dieser Zeit. Die hervorragend gespielten Auseinandersetzungen zwischen den Figuren in messerscharfen Dialogen demonstrieren eindrucksvoll die Macht der Worte.

VHS-Film der Woche | Spanien, Großbritannien,
Deutschland 2018

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 17.10. 20:15

Der Buchladen der Florence Green

Coburg, Kino Utopolis

Eine junge Witwe eröffnet Ende der 1950er Jahre in einem idyllischen Ort an der Ostküste Englands eine Buchhandlung. Ihr Plan geht zunächst sogar auf, auch wenn die Arbeiter und Fischer des Ortes nur schwer für das Lesen zu begeistern sind. Doch die Oberschicht hat ihre eigenen Vorstellungen, was kulturell bedeutsam zu sein hat. Und so spinnt die einflussreiche Violet Gamart, die aus dem Buchladen lieber ein Kulturzentrum gemacht hätte, eine trickreiche Intrige, um Florence Green zu vertreiben.

Es geht um nichts weniger als die Liebe zum Buch und die Sehnsucht nach Fantasie, aber auch um unterdrückte Gefühle, Klassenunterschiede und die Angst vor dem Unbekannten in der englischen Provinz in dieser Zeit. Die hervorragend gespielten Auseinandersetzungen zwischen den Figuren in messerscharfen Dialogen demonstrieren eindrucksvoll die Macht der Worte.

VHS-Film der Woche | Spanien, Großbritannien,
Deutschland 2018

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ausstellungen

Des Urmeeres Nautili: Nautili Vh 5bf4eeadHeute bis So 30.09.

Des Urmeeres Nautili

Coburg, Naturkundemuseum

Sonderausstellung

Zu den bekanntesten Ammoniten der Jurazeit (Erdmittelalter) gehört die Gattung Reineckeia. Der französische Geologe Claude-Emile Bayle wählte den Namen, um damit den Coburger Naturforscher und Universalgelehrten Johann Christoph Matthias Reinecke (1768-1818) zu ehren. In einem Buch hatte er 40 verschiedene Jura-Ammoniten wissenschaftlich beschrieben und eine frühe Evolutionstheorie entwickelt. Dieses Buch erschien im Jahr 1818, also vor genau 200 Jahren. Das Jubiläum nimmt das Naturkunde-Museum Coburg zum Anlass, in Zusammenarbeit mit der Landesbibliothek Coburg die Herausgabe von Reineckes Werk, dessen Titel – in die deutsche Sprache übersetzt – „Des Urmeeres Nautili und Argonautae, auch Ammonshörner genannt, aus dem Gebiet von Coburg und Umgebung“ lautet, in einer Sonderausstellung zu würdigen.

Adresse:

Coburg, Naturkundemuseum
96450 Coburg, Park 6

Tickets:

09561 / 8081-0

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Modelle, die die Welt bedeuten: Modelle Vh 238bdb3dHeute bis So 14.10.

Modelle, die die Welt bedeuten

Puppenmuseum

Sonderausstellung in Kooperation mit der Hochschule Coburg

So wie historische Puppenstuben die Normen und Regeln einer Gesellschaft spielerisch darstellen, so vermittelt der Gebrauch von wissenschaftlichen Modellen einen Einblick in die Arbeitsweisen der unterschiedlichen Disziplinen. Er ist Teil des wissenschaftlichen Erkenntnisprozesses und entspricht zugleich dem wachsenden Bedürfnis nach anschaulicher Vermittlung von Wissen.

Ziel der Ausstellung ist es, die Vielfalt der Modelle in unterschiedlichen Wissenschaften und Kulturformen darzustellen und zum Vergleich einzuladen. An vielen Stationen in den Sonderausstellungsräumen, aber auch durch "Interventionen" in der Dauerausstellung, besteht dabei Gelegenheit zum eigenen Ausprobieren.

 

Adresse:

Puppenmuseum
96450 Coburg, Rückertstraße 2

Tickets:

09561 / 891480

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Julius Weiland - Glas & Graphik: Glas Vh 1dfad29dHeute bis So 04.11.

Julius Weiland - Glas & Graphik

Europäisches Museum für Modernes Glas

Sonderausstellung

In immer neuen Varianten verschmilzt Julius Weiland (*1971) gleichförmige Glasstäbe und Objekte aus Glas im Keramikofen miteinander, wodurch die an sich seriellen Einzelelemente ein neues Spannungsverhältnis eingehen. Seit vielen Jahren ist der in Berlin lebende Künstler mit Skulpturen aus Glas, Objekten und Graphiken international präsent und in bedeutenden Sammlungen vertreten. Die Ausstellung gibt einen Überblick über sein vielschichtiges Werk der letzten fünfzehn Jahre.

Adresse:

Europäisches Museum für Modernes Glas
96472 Rödental, Rosenau 10

Tickets:

09563 / 1606

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Rembrandt. Von der Macht und Ohnmacht des Leibes: Rembrandt Vh 9f815a4bHeute bis Di 06.11.

Rembrandt. Von der Macht und Ohnmacht des Leibes

Kunstsammlungen der Veste Coburg

Eine umfangreiche Auswahl exquisiter Radierungen Rembrandts

Selbstinszenierung, Verführung, Freude und Leid: Rembrandt Harmenszoon van Rijn (1606–1669) studierte den menschlichen Körper genau. Mit scharfem Blick nahm er Mimik und Gestik wahr und setzte sie ausdrucksstark ins Bild. Die Ausstellung gibt einen Überblick über das druckgraphische Werk des niederländischen Meisters. Es erzählt vom Leben und der Vergänglichkeit, von menschlicher Macht und Ohnmacht. Eine umfangreiche Auswahl exquisiter Radierungen Rembrandts aus dem bedeutenden Bestand des Kupferstichkabinetts der Kunstsammlungen der Veste Coburg spannt den Bogen von seinen faszinierenden Selbstportraits über biblische Szenen bis hin zu Genrebildern.

Adresse:

Kunstsammlungen der Veste Coburg
96450 Coburg

Tickets:

09561 / 8790

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google