Veranstaltungen

VHS_FilmDi 23.07. 20:15

Die Wiese - ein Paradies nebenan

Coburg, Kino Utopolis

Publikumswunsch

Nirgendwo gibt es mehr Farben zu sehen, als auf einer blühenden Wiese im Sommer mit ihrer Vielfalt von Flora und Fauna. Es tummeln sich die verschiedensten Arten von Vögeln, Insekten und anderen Tieren zwischen den Gräsern und Kräutern der Wiese. Jan Haft lässt uns diese faszinierende Welt – direkt vor unserer Haustür – mit anderen Augen sehen.

Mit großem technischen Aufwand und modernster Kameratechnik zeigt der Filmemacher, wie viele Überraschungen eine scheinbar einfache Weide bereithalten kann. Durch hochauflösende Bilder sowie beeindruckender Zeitlupen-, Zeitraffer- und Makroaufnahmen wird der Betrachter regelrecht Bestandteil dieses Kosmos. Ohne erhobenen Zeigefinger gibt Haft dringend notwendige Denkanstöße über den Umgang mit unserer Natur.

VHS-Film der Woche | Deutschland 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 24.07. 20:15

Die Wiese - ein Paradies nebenan

Coburg, Kino Utopolis

Publikumswunsch

Nirgendwo gibt es mehr Farben zu sehen, als auf einer blühenden Wiese im Sommer mit ihrer Vielfalt von Flora und Fauna. Es tummeln sich die verschiedensten Arten von Vögeln, Insekten und anderen Tieren zwischen den Gräsern und Kräutern der Wiese. Jan Haft lässt uns diese faszinierende Welt – direkt vor unserer Haustür – mit anderen Augen sehen.

Mit großem technischen Aufwand und modernster Kameratechnik zeigt der Filmemacher, wie viele Überraschungen eine scheinbar einfache Weide bereithalten kann. Durch hochauflösende Bilder sowie beeindruckender Zeitlupen-, Zeitraffer- und Makroaufnahmen wird der Betrachter regelrecht Bestandteil dieses Kosmos. Ohne erhobenen Zeigefinger gibt Haft dringend notwendige Denkanstöße über den Umgang mit unserer Natur.

VHS-Film der Woche | Deutschland 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Live aus Bayreuth: Do 25.07. 18:00

Live aus Bayreuth: "Tannhäuser"

Bad Rodach, Gerold-Strobel-Halle

Wagner in Bad Rodach

Zum nunmehr siebten Mal rollt die kleine Kurstadt Bad Rodach den roten Teppich für die Bayreuther Festspiele aus. Richard Wagners Oper „Tannhäuser“ wird am Donnerstag, den 25. Juli live vom grünen Hügel direkt in die Gerold-Strobel-Halle übertragen. Wagner-Fans dürfen sich auf die Inszenierung von Regisseur Tobias Kratzer und auf Dirigent Valery Gergiev freuen!

Adresse:

Bad Rodach, Gerold-Strobel-Halle
96476 Bad Rodach, Schlossplatz

Tickets:

09564 / 809360

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 30.07. 20:15

Vom Lokführer, der die Liebe suchte...

Coburg, Kino Utopolis

Jeden Tag fährt Zugführer Nurlan mit seinem Zug durch die Vorstädte der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku. Weil diese so dicht besiedelt sind, dass die Schienen beinahe durch die Wohnungen der Menschen zu führen scheinen, kann er den Alltag der Bewohner genau beobachten. Immer wieder muss Nurlan Habseligkeiten der Bewohner von seinem Zug pflücken – ausgerechnet an seinem letzten Arbeitstag ist es ein schöner BH.

Der alte Einzelgänger beschließt – wie der Prinz in „Aschenputtel“ – diesen seiner Besitzerin zurückzubringen. Eine märchenhafte Geschichte und ein eigenwilliger Film, der ganz ohne Dialoge auskommt, gedreht in satten Farben mit teilweise bewussten Beleuchtungsfehlern und Laufstreifen, die das digitale Material wirken lassen wie altes, analoges Filmmaterial.

VHS-Film der Woche | Deutschland 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 31.07. 20:15

Vom Lokführer, der die Liebe suchte...

Coburg, Kino Utopolis

Jeden Tag fährt Zugführer Nurlan mit seinem Zug durch die Vorstädte der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku. Weil diese so dicht besiedelt sind, dass die Schienen beinahe durch die Wohnungen der Menschen zu führen scheinen, kann er den Alltag der Bewohner genau beobachten. Immer wieder muss Nurlan Habseligkeiten der Bewohner von seinem Zug pflücken – ausgerechnet an seinem letzten Arbeitstag ist es ein schöner BH.

Der alte Einzelgänger beschließt – wie der Prinz in „Aschenputtel“ – diesen seiner Besitzerin zurückzubringen. Eine märchenhafte Geschichte und ein eigenwilliger Film, der ganz ohne Dialoge auskommt, gedreht in satten Farben mit teilweise bewussten Beleuchtungsfehlern und Laufstreifen, die das digitale Material wirken lassen wie altes, analoges Filmmaterial.

VHS-Film der Woche | Deutschland 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 06.08. 20:15

Der goldene Handschuh

Coburg, Kino Utopolis

Hamburg in den 1970er-Jahren: Der Hilfsarbeiter Fritz Honka verbringt seine Nächte gerne in der örtlichen St.-Pauli-Kiezkneipe „Zum Goldenen Handschuh“. Zwischen Trinkern, Prostituierten und anderen Gestalten der Nacht kann man einsamen Frauen am besten näherkommen und ihnen nachstellen. Was keiner
weiß: Der unscheinbar wirkende Mann mit Hornbrille und eingedrücktem Gesicht ist der wahrscheinlich berüchtigtste Serienmörder der deutschen Nachkriegszeit. Bestialisch vergewaltigt, schlägt und erwürgt er seine Opfer und zerstückelt
anschließend die Leichen, bevor er sie entsorgt.

Fatih Akın hat sich der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Heinz Strunk angenommen. Eindrucksvoll zeichnet der Hamburger Regisseur ein Bild vom Milieu der Säufer, Huren und kaputten Existenzen. In konsequent drastischen Horrorbildern schildert er unverblümt die brutale Gewalt. Nichts für schwache Gemüter!

VHS-Film der Woche | Deutschland 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 07.08. 20:15

Der goldene Handschuh

Coburg, Kino Utopolis

Hamburg in den 1970er-Jahren: Der Hilfsarbeiter Fritz Honka verbringt seine Nächte gerne in der örtlichen St.-Pauli-Kiezkneipe „Zum Goldenen Handschuh“. Zwischen Trinkern, Prostituierten und anderen Gestalten der Nacht kann man einsamen Frauen am besten näherkommen und ihnen nachstellen. Was keiner
weiß: Der unscheinbar wirkende Mann mit Hornbrille und eingedrücktem Gesicht ist der wahrscheinlich berüchtigtste Serienmörder der deutschen Nachkriegszeit. Bestialisch vergewaltigt, schlägt und erwürgt er seine Opfer und zerstückelt
anschließend die Leichen, bevor er sie entsorgt.

Fatih Akın hat sich der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Heinz Strunk angenommen. Eindrucksvoll zeichnet der Hamburger Regisseur ein Bild vom Milieu der Säufer, Huren und kaputten Existenzen. In konsequent drastischen Horrorbildern schildert er unverblümt die brutale Gewalt. Nichts für schwache Gemüter!

VHS-Film der Woche | Deutschland 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 13.08. 20:15

Atlas

Coburg, Kino Utopolis

Für Möbelpacker Walter ist es zunächst ein Job wie jeder andere, als er mit seinen Kollegen anrückt, um eine Wohnung in einem Altbau zwangszuräumen. Doch sein Chef hat sich auf einen Deal mit einem dubiosen Klan eingelassen: Er kauft Häuser mit deren Geld und vertreibt die Mieter – notfalls mit Gewalt. Eines Tages widersetzt sich einer der letzten Mieter und Walter, der in ihm seinen Sohn wiederzuerkennen meint, stellt sich auf dessen Seite und versucht ihn und seine Familie unauffällig zu beschützen. Dabei gerät er zwischen alle Fronten und begibt sich schließlich selbst in Gefahr.

David Nawrath gelingt in seinem Debut ein atmosphärisches, intensives Charakterdrama, das mit stetig wachsender Dramatik berührend erzählt wird und zum Nachdenken anregt.

VHS-Film der Woche | Deutschland 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 14.08. 20:15

Atlas

Coburg, Kino Utopolis

Für Möbelpacker Walter ist es zunächst ein Job wie jeder andere, als er mit seinen Kollegen anrückt, um eine Wohnung in einem Altbau zwangszuräumen. Doch sein Chef hat sich auf einen Deal mit einem dubiosen Klan eingelassen: Er kauft Häuser mit deren Geld und vertreibt die Mieter – notfalls mit Gewalt. Eines Tages widersetzt sich einer der letzten Mieter und Walter, der in ihm seinen Sohn wiederzuerkennen meint, stellt sich auf dessen Seite und versucht ihn und seine Familie unauffällig zu beschützen. Dabei gerät er zwischen alle Fronten und begibt sich schließlich selbst in Gefahr.

David Nawrath gelingt in seinem Debut ein atmosphärisches, intensives Charakterdrama, das mit stetig wachsender Dramatik berührend erzählt wird und zum Nachdenken anregt.

VHS-Film der Woche | Deutschland 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 20.08. 20:15

Asche ist reines Weiß

Coburg, Kino Utopolis

China in den ersten zwei Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts: ein enormer Wandel zur wirtschaftlichen Großmacht hat das Land auch moralisch und ideologisch schwerwiegend verändert. Dies muss die Hauptfigur des Films, die junge Qiao, erfahren. Sie lebt in der Provinz und liebt den lokalen Gangster Bin. Bei einem Angriff durch eine feindliche Gang kommt es zu einem Schusswechsel, Qiao greift zur Waffe, um Bin zu beschützen. Sie wird wegen unerlaubten Waffenbesitzes verhaftet und geht – ohne ihren Geliebten zu verraten – für fünf Jahre ins Gefängnis. Als sie 2006 entlassen wird, macht sie sich auf die Suche nach Bin, doch der Übergang zum Kapitalismus hat China radikal verändert.

Dem chinesischen Meisterregisseur Jia Zhang-ke („A Touch Of Sin“, „Mountains May Depart“) gelingt in seinem neunten Film eine berauschend-melancholische Mischung aus epischem Liebesdrama, Gangsterfilm und Gesellschaftsporträt.

VHS-Film der Woche | China 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 21.08. 20:15

Asche ist reines Weiß

Coburg, Kino Utopolis

China in den ersten zwei Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts: ein enormer Wandel zur wirtschaftlichen Großmacht hat das Land auch moralisch und ideologisch schwerwiegend verändert. Dies muss die Hauptfigur des Films, die junge Qiao, erfahren. Sie lebt in der Provinz und liebt den lokalen Gangster Bin. Bei einem Angriff durch eine feindliche Gang kommt es zu einem Schusswechsel, Qiao greift zur Waffe, um Bin zu beschützen. Sie wird wegen unerlaubten Waffenbesitzes verhaftet und geht – ohne ihren Geliebten zu verraten – für fünf Jahre ins Gefängnis. Als sie 2006 entlassen wird, macht sie sich auf die Suche nach Bin, doch der Übergang zum Kapitalismus hat China radikal verändert.

Dem chinesischen Meisterregisseur Jia Zhang-ke („A Touch Of Sin“, „Mountains May Depart“) gelingt in seinem neunten Film eine berauschend-melancholische Mischung aus epischem Liebesdrama, Gangsterfilm und Gesellschaftsporträt.

VHS-Film der Woche | China 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 27.08. 20:15

Christo – Walking On Water

Coburg, Kino Utopolis

Das Projekt „The Floating Piers“ auf dem italienischen See Lago d‘Iseo war lange geplant. Doch wegen des Todes seiner Frau Jeanne-Claude, mit der er das Werk gemeinsam konzipiert hatte, hatte Christo die Arbeit daran lange aufgegeben. Mitte Juni 2016 realisierte der bildende Künstler nun das lang geplante Projekt
vor dem Bergpanorama der italienischen Alpen. Dafür bespannte er auf Pontons schwankende Stege mit leuchtend gelben Stoffbahnen und verband so die Inseln Monte Isola und San Paolo mit dem Ufer. 16 Tage lang war es über 1,2 Millionen (!) Besuchern möglich, über das Wasser zu laufen.

Der Dokumentarfilm blickt hinter die Kulissen und verfolgt den intensiven und auch chaotischen Entstehungsprozess dieses gigantischen Kunstwerkes.

VHS-Film der Woche | USA, Italien 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google