Veranstaltungen

Das Rheingold: Rheingold Vh 19b97a15So 20.10. 18:00

Das Rheingold

Landestheater Coburg, Großes Haus

Vorabend des Bühnenfestspiels „Der Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner | Libretto vom Komponisten

Macht oder Liebe? Der Nibelung Alberich entscheidet sich für Ersteres: Er entsagt der Liebe, entreißt den Rheintöchtern ihr Gold und schmiedet daraus einen Ring, der seinem Besitzer „maßlose Macht“ verleiht. Doch nach Macht giert auch der Göttervater Wotan, der sich wider alle Gesetze durch eine List des Rings bemächtigt. Daraufhin verflucht Alberich den Ring: „Wer ihn besitzt, den sehre die Sorge, und wer ihn nicht hat, den nage der Neid.“ Die ersten Opfer des Fluchs sind die Riesen Fasolt und Fafner, die Wotan den Ring als Bezahlung für den Bau der Götterburg Walhall abringen: neiderfüllt tötet Fafner seinen Bruder. Ein packendes Intrigen- und Machtspiel zwischen Göttern, Riesen, Nibelungen und Menschen entbrennt, welches das natürliche Gleichgewicht der Welten ins Wanken bringt.

Video

Landestheater Coburg, Premiere am 29. September 2019

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Oktavians: Oktavians Vh B0c2a625So 20.10. 19:30

Oktavians

Coburg, Stadtkirche St. Moriz

A-Capella in St. Moriz

Preisgekrönten a-cappella-Gesang gibt es am Sonntag, den 20. Oktober in der Morizkirche. Das Vokaloktett „Oktavians“ aus Jena ging aus dem Knabenchor der Jenaer Philharmonie hervor. Obwohl nur mit männlichen Stimmen besetzt, intoniert die Gruppe ein Spektrum vom höchsten Sopran bis zum tiefsten Bass, mit gleich drei Countertenöre entsteht so eine unverwechselbare Klangfarbe. Es erklingen Werke von Bach und Mendelssohn bis zu den Beatles.

Adresse:

Coburg, Stadtkirche St. Moriz
96450 Coburg, Kirchpaltz 1

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Die Sternstunde des Josef Bieder: Bieder Vh Bc17f466So 20.10. 20:00

Die Sternstunde des Josef Bieder

Coburg, Theater in der Reithalle

Revue für einen Theaterrequisiteur von Eberhard Streul

Josef Bieder, Chefrequisiteur, kommt auf die Bühne und möchte die Requisiten für die Vorstellung am nächsten Tag einrichten. Zu seiner Überraschung ist der Zuschauerraum gefüllt, von Schließtag keine Spur. Nach seinem ersten Schrecken rettet er sich in Theateranekdoten und da hat er in seinen vierzig Berufsjahren reichlich Material gesammelt. Josef Bieder nutzt die Gunst der Stunde und gibt Innenansichten des Theaters aus der Perspektive eines Requisiteurs zum Besten, der zum Beispiel durch die richtige Rezeptur für den gefakten Rotwein maßgeblich das Gelingen oder Misslingen einer Arie beeinflussen kann.

Landestheater Coburg, Premiere am 4. Oktober 2019

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Carmen: Carmen Vh Ecd5d173Di 22.10. 19:30

Carmen

Landestheater Coburg, Großes Haus

Opéra-comique in drei Akten und vier Bildern von Georges Bizet | Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der Novelle „Carmen“ von Prosper Mérimée

Der Mörder Don José wartet im Gefängnis auf seine Hinrichtung. In Rückblenden erinnert er sich an die schicksalshafte Begegnung mit der Zigeunerin Carmen, die anders als er die Freiheit der Liebe über alle Konventionen stellt. „Die Liebe ist ein wilder Vogel, den niemand zähmen kann“, singt sie in ihrer berühmten Habanera. Auch Don José gelingt es nicht, sie zu zähmen – als Carmen ihn für den Stierkämpfer Escamillo verlässt, tötet er seine Geliebte aus Eifersucht.

Video

Landestheater Coburg, Wiederaufnahme am 18. Oktober 2019

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmDi 22.10. 20:15

Unsere große kleine Farm

Coburg, Kino Utopolis

Zur Nacht der Nachhaltigkeit

John und Molly Chester leben in einem kleinen Appartement in Los Angeles, träumen aber schon immer von einer eigenen Farm mit natürlicher Landwirtschaft. Anlass, ihr Leben zu ändern und ihren Traum zu realisieren, gibt ihnen ihr Hund Todd. Da er zu viel bellt, verliert das Paar seine Wohnung und beschließt, aufs Land zu ziehen. Die sieben folgenden Jahre hat John Chester in seinem Dokumentarfilm „Unsere große kleine Farm“ festgehalten.

Es ist nicht die typische Aussteigergeschichte, sondern vielmehr die Geschichte zweier Menschen, die mit unendlicher Hingabe und einem gesunden Pragmatismus an eine Herausforderung herantreten, von der ihnen jeder abgeraten hat. Entstanden ist ein beeindruckender Film, der durchaus auch die Rückschläge zeigt, aber vor allem zum Träumen von einem besseren, natürlicheren Leben einlädt.

VHS-Film der Woche | USA 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Junge Autoren gesucht: Autoren Vh 1b282e09Mi 23.10. 19:00

Junge Autoren gesucht

Coburg, Stadtbücherei

Freistil in Stadtbücherei

Jungen Autorinnen und Autoren aus unserer Region den Weg in die Öffentlichkeit erleichtern – das wollen die Stadtbücherei Coburg und der Coburger Literaturkreis. Eine Auswahl der eingereichten Texte zum Thema „Zukunft“ wird am Mittwoch, den 23. Oktober unter dem Titel „Freistil“ in der Coburger Stadtbücherei vorgestellt. „Womöglich bereiten wir ja mit unserer Veranstaltung einem künftigen Weltbestseller den Weg“ – so die Initiatoren mit einem Augenzwinkern!

Adresse:

Coburg, Stadtbücherei
96450 Coburg, Herrngasse17

Tickets:

Eintritt frei!

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

VHS_FilmMi 23.10. 20:15

Unsere große kleine Farm

Coburg, Kino Utopolis

Zur Nacht der Nachhaltigkeit

John und Molly Chester leben in einem kleinen Appartement in Los Angeles, träumen aber schon immer von einer eigenen Farm mit natürlicher Landwirtschaft. Anlass, ihr Leben zu ändern und ihren Traum zu realisieren, gibt ihnen ihr Hund Todd. Da er zu viel bellt, verliert das Paar seine Wohnung und beschließt, aufs Land zu ziehen. Die sieben folgenden Jahre hat John Chester in seinem Dokumentarfilm „Unsere große kleine Farm“ festgehalten.

Es ist nicht die typische Aussteigergeschichte, sondern vielmehr die Geschichte zweier Menschen, die mit unendlicher Hingabe und einem gesunden Pragmatismus an eine Herausforderung herantreten, von der ihnen jeder abgeraten hat. Entstanden ist ein beeindruckender Film, der durchaus auch die Rückschläge zeigt, aber vor allem zum Träumen von einem besseren, natürlicheren Leben einlädt.

VHS-Film der Woche | USA 2019

Adresse:

Coburg, Kino Utopolis
96450 Coburg, Hahnweg 2

Tickets:

09561 / 239051

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Schweig, Bub!: Schweig Bub Vh 63ea7c5aDo 24.10. 19:30

Schweig, Bub!

Landestheater Coburg, Großes Haus

Volksstück von Fitzgerald Kusz

Eine fränkische Familie feiert die Konfirmation des einzigen Sohnes. Nach der kirchlichen Zeremonie hat man sich zum Festessen versammelt – die ganze Familie mit Onkel, Tante, Cousine und weiteren Bekannten. Nur der Pfarrer lässt sich zum Leidwesen der Mutter nicht blicken. Zwischen Leberknödelsuppe und Festbraten wird viel geredet und der Alkohol fließt in Strömen. Nach und nach entgleitet die Atmosphäre, Konflikte zwischen den Familienmitgliedern werden hochgespült und die Anwesenden machen aus ihren Herzen keine Mördergrube. Nur Fritz, der Konfirmand, kommt nicht zu Wort ...

Landestheater Coburg, Premiere am 12. Oktober 2019

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Theaterfest: Ltc 2018 Eab7be43Do 24.10. 20:00

Mach dich frei und hab Spaß dabei!

Coburg, Theater in der Reithalle

Improvisation auf der Bühne

Kein Kostüm, kein Instrument, kein Plan – und in fünf Minuten Aufführung! An den Donnerstagen, 24. Oktober und 28. November gibt es in der Reithalle freies Improvisationstheater. Gemeinsam mit Vollzeit-Planlosen Schauspielern und Musikern des Ensembles „Ernst von Leben“ und Mitgliedern des Landestheaters heißt das Motto: „Kein Plan?! Mach dich frei und hab Spaß dabei!“

Adresse:

Coburg, Theater in der Reithalle
96450 Coburg, Schlossplatz 3

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

BBC CoburgSa 26.10. 19:00

BBC Coburg - Basketball Löwen Erfurt

HUK-COBURG arena

Heimspiel 2. Basketball-Bundesliga PRO B Süd

Kompletter Spielplan

Adresse:

HUK-COBURG arena
96450 Coburg, Lautterer Höhe

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Theaterfest: Ltc 2018 Eab7be43Sa 26.10. 19:30

Ballett rocks!

Landestheater Coburg, Großes Haus

Eine Rock-Revue von Mark McClain | Mit Musik von The Beatles, The Rolling Stones, Bon Jovi u.a.

„I can't get no satisfaction!“ Raue Stimmen, harte Rhythmen, schreiende E-Gitarrenklänge − das war der revolutionäre neue Sound der 50er und 60er Jahre. Rockmusik als Ausdruck eines Lebensgefühls, als Synonym für Freiheit und Selbstbestimmung: wild, sexy und auch ein bisschen romantisch. Für viele wurde sie zur Ersatzreligion mit Musikern wie David Bowie, Jimi Hendrix und Led Zeppelin als Halbgötter. Trotz ihrer Kommerzialisierung steht die Rockmusik auch heute noch für Rebellion gegen überkommene Konventionen, für sexuelle Emanzipation, für die Vision einer freiheitsliebenden, toleranten Gesellschaft.

Landestheater Coburg, Premiere am 26. Oktober 2019

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Der Vetter aus Dingsda: Vetter Vh C18e4a2dSo 27.10. 18:00

Der Vetter aus Dingsda

Landestheater Coburg, Großes Haus

Operette in drei Akten von Eduard Künneke | Libretto von Herman Haller und Fritz Oliven nach einem Lustspiel von Max Kempner-Hochstädt

Wer kennt sie nicht, lästige Verwandte, die man „am liebsten nur von hinten sieht"? Der jungen und schönen Julia de Weert geht es da nicht anders: Ausgerechnet ihr Vormund, der gefräßige Onkel Josef mit seiner Frau Wilhelmine (genannt „Wimpel"), ist zu Besuch, um ihr seinen Neffen August Kuhbrot als Ehemann schmackhaft zu machen – und um sicherzugehen, dass ihr Vermögen damit „in der Familie" bleibt. Aber Julia liebt nur einen: ihren Vetter Roderich. Der ist allerdings vor sieben Jahren nach „Dingsda", einer Stadt im Indischen Ozean, aufgebrochen und hat seither nichts mehr von sich hören lassen. Just da tauchen gleich zwei Fremde auf, die behaupten, Roderich zu sein – wer ist nun der Richtige?

Video

Landestheater Coburg, Wiederaufnahme am 6. Oktober 2019

Adresse:

Landestheater Coburg, Großes Haus
96450 Coburg, Schlossplatz 6

Tickets:

09561 / 898989

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Ausstellungen

Heiß geliebt: Albert, Victoria, Bücher: Albert Victoria Vh 187979acHeute bis Fr 25.10.

Heiß geliebt: Albert, Victoria, Bücher

Coburg, Landesbibliothek

Sonderausstellung in der Landesbibliothek

Im Rahmen des 200. Doppelgeburtstages des royalen Paares eröffnet wird am Donnerstag, den 18. Juli in der Coburger Landesbibliothek die Ausstellung "Heiß geliebt: Albert, Victoria, Bücher" eröffnet. Die Ausstellung zeigt, welche herausragende Bedeutung Bücher für Königin Victoria und Prinzgemahl Albert hatten. Als besonderes Exponat ist die einzigartige Haus-Chronik von Herzogin Alexandrine, der Schwägerin des royalen Paares, im Original zu bewundern. Die Chronik handelt ausführlich von der engen Verbundenheit untereinander.

Adresse:

Coburg, Landesbibliothek
96450 Coburg, Schlossplatz 1

Tickets:

09561 / 85380

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google

Theater - Bild - Prinz: Brueckner Vh F70ed1d7Heute bis Mo 06.01.2020

Theater - Bild - Prinz

Coburg, Puppenmuseum

Sonderausstellung

Er beeindruckte die Theaterwelt als auch zahlreiche Fürsten. Max Brückner, der von 1836 bis 1919 lebte, schuf realistische Darstellungen der Natur mit lebhaften Szenarien. Selbst Richard Wagner war davon fasziniert. Prinz Albert ermöglichte dem Künstler, sich in London weiterzubilden, seine Werke machten die Namen „Brückner“ und „Coburg“ europaweit bekannt.

Die Sonderausstellung zu Max Brückners Bühnenbildmalerei „Theater – Bild – Prinz“ gibt Einblicke in die Entstehung eines Bühnenbilds. Die Zeichnungen, Ölgemälden und Aquarellen aus dem Bestand der Städtischen Sammlungen Coburg sind vom 08. September bis zum 06. Januar im Coburger Puppenmuseum zu sehen.

Adresse:

Coburg, Puppenmuseum
96450 Coburg, Rückertstraße 2

Tickets:

09561 / 891480

In Kalender übernehmen:

iCal/Outlook
Google